Forschungsinitiative
100-Millionen-Euro-Programm für Fachhochschulen

Starke Fachhochschulen, die Impulse für die regionale Wirtschaft generieren: Das wünscht sich Forschungsministerin Johanna Wanka (CDU). Die Regierung legt dafür ein Programm auf – und nimmt viel Geld in die Hand.
  • 1

BerlinEine bessere Verzahnung der stark praxisorientierten Fachhochschulen (FH) mit der regionalen Wirtschaft ist das Ziel eines Förderprogramms der Bundesregierung. Insgesamt 100 Millionen Euro stellt das Forschungsministerium nach Angaben vom Donnerstag für die auf bis zu acht Jahre angelegte Initiative „Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region“ (FH-Impuls) zur Verfügung.

Forschungsministerin Johanna Wanka (CDU) sagte zu dem noch im Juni startenden Programm: „Wir haben die neue Initiative entwickelt, weil wir die positiven Effekte von forschungsstarken Fachhochschulen erweitern wollen. Fachhochschulen, die bei der Forschung mit den Unternehmen vor Ort intensiv kooperieren, tragen erheblich zu einer guten wirtschaftlichen Entwicklung der ganzen Region bei.“

In einem Wettbewerb sollen bis Sommer 2016 die zehn besten FH-Konzepte ermittelt werden. Das jetzt mit „FH-Impuls“ erweiterte Programm „Forschung an Fachhochschulen“ wurde von 10,5 Millionen Euro (2005) auf 46 Millionen Euro (2015) ausgebaut. 125 Fachhochschulen setzten nach Ministeriumsangaben mit einer Förderung von insgesamt rund 286 Millionen Euro seither fast 1400 Forschungsvorhaben um.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Forschungsinitiative: 100-Millionen-Euro-Programm für Fachhochschulen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Warum noch100-Millionen-Euro-Programm für Fachhochschulen???
    Die Industrie und Politik lassen doch keine Gelegenheit aus um dem gemeinen Bürger davon zu überzeugen welche Heerscharen von "Fachleuten" aus aller Welt zu uns und auch nach Europa kommen, das Programm wäre reine Geldverschwendung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%