Fraktionsgremien tagen
CDU-Politiker: Seehofer soll Sozialbereich abgeben

Der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff und der thüringische Regierungschef Dieter Althaus haben sich übereinstimmend dafür ausgesprochen, dass Seehofer in der Fraktion nicht nur seine Zuständigkeit für die Gesundheitspolitik, sondern auch für den sonstigen Sozialbereich abgeben muss.

HB BERLIN. CDU-Vize Christoph Böhr sagte, im Fall Seehofer sei in erster Linie die CSU gefragt und erst in dritter Linie die CDU.

Wulff sagte, man müsse dieses Themengebiet zusammenhalten. Seehofer hatte den Gesundheitskompromiss zwischen CDU und CSU weiter öffentlich kritisiert. Althaus betonte, die Frage der Zuständigkeiten von Seehofer müsse von der Frage getrennt werden, ob er überhaupt stellvertretender Fraktionschef bleibe.

Die Fraktionsgremien wollen sich an diesem Montag in verschiedenen Sitzungen mit der politischen Zukunft des ehemaligen Bundesgesundheitsministers befassen, der auch stellvertretender CSU- Vorsitzender ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%