Freiheit, Verantwortung, Toleranz: „Marktwirtschaft hat Mängel - aber sie ist lernfähig“

Freiheit, Verantwortung, Toleranz
Gaucks Werte für Deutschland

„Marktwirtschaft hat Mängel - aber sie ist lernfähig“

Auch das Thema Wirtschaft geht Gauck aus dem Blickwinkel der Freiheit an. Auch Demokratie und Marktwirtschaft hätten Mängel, räumt Gauck zu. Sie bedürften der Verbesserung, doch im Gegensatz zu anderen Ordnungen bestünde diese Möglichkeit, weil es sich um ein „lernfähiges System“ handelt. In keinem anderen System seien Freiheit und Eigenverantwortung besser gestaltet worden. Gegenentwürfe, die das Kollektiv in den Vordergrund gestellt haben, hätten weniger Freiheit, weniger Lebensfreude, weniger Rechtssicherheit und weniger Wohlstand gebracht. „Und deshalb gibt es keinen Grund für den alt-neuen Versuch, eine neue Variante von Antikapitalismus in die politische Debatte zu bringen“, folgert Gauck.

Damit meint Gauck auch die weltweiten Proteste gegen Banken und Kapitalismus. Der Traum von einer Welt, in der man sich der "Bindung" der Geldmärkte entledigen könne, sei eine “romantische Vorstellung”, sagte Gauck bei einer Veranstaltung der Wochenzeitung "Die Zeit" im vergangenen Oktober. Die Protestbewegung "Occupy Wall Street" und ihre deutschen Pendants würden rasch verebben, sagte er voraus. Und er macht klar, dass er auch die Freiheit der Banken verteidigen will: “Ich habe in einem Land gelebt, in dem die Banken besetzt waren.”

Gauck schafft es, die Freiheitsfrage für alle essenziell zu machen, gar Begeisterung für Werte zu wecken, die hierzulande nicht mehr diskutiert werden. Er umreißt eine neue Art der Leitkultur, die nichts Deutschtümelndes hat: „Freiheit, Verantwortung und Toleranz können Grundlage einer globalen Leitkultur sein.“

Ab dem 18. März, wenn ihn die Bundesversammlung zum neuen Bundespräsidenten wählen wird, kann Gauck sich voll und ganz in den Dienst dieser neuen Leitkultur stellen - und versuchen vergessen zu machen, welchen Schaden sein Vorgänger Christian Wulff dem Präsidentenamt und der politischen Kultur Deutschlands zugefügt hat. Aber auch Gauck weiß, auf welch schwieriges Parkett er sich begibt. "Ich kann Sie nur bitten, die ersten Fehler gütig zu verzeihen und von mir nicht zu erwarten, dass ich ein Supermann und ein fehlerloser Mensch bin," schloss er seine Erklärung am Sonntagabend.

Seite 1:

Gaucks Werte für Deutschland

Seite 2:

Belesener und wortgewaltiger Freiheitskämpfer

Seite 3:

„Marktwirtschaft hat Mängel - aber sie ist lernfähig“

Barbara Gillmann ist Korrespondentin in Berlin.
Barbara Gillmann
Handelsblatt / Korrespondentin
Saskia Littmann
Saskia Littmann
Wirtschaftswoche
Georg Watzlawek
Georg Watzlawek
Handelsblatt Online / Ressortleiter Wirtschaft und Politik
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%