Freiwilliger Wehrdienst
Koalition prüft Kindergeld für Soldaten

Die Bundesregierung will den freiwilligen Wehrdienst attraktiver machen: Sie plant, den Soldaten in Ausbildung künftig Kindergeld zu gewähren. Für die Zivildienst-Nachfolge gilt bereits eine entsprechende Regelung.
  • 6

BerlinDie schwarz-gelbe Bundesregierung will den freiwilligen Wehrdienst attraktiver machen. Es gebe Pläne, freiwillig Wehrdienstleistenden künftig Kindergeld zu gewähren, bestätigte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Samstag einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Die Gespräche dazu liefen noch. „Wir sind bemüht, eine Lösung mit den beteiligten Ressorts herzustellen.“

Die Wehrpflicht wurde zum 1. Juli 2011 ausgesetzt und durch einen freiwilligen Wehrdienst ersetzt, der bis zu 23 Monate dauert. Der Zivildienst wurde vom Bundesfreiwilligendienst abgelöst. Für junge Menschen, die am Bundesfreiwilligendienst teilnehmen, gibt es bereits die Möglichkeit, Kindergeld zu beziehen.

Angestrebt werde jetzt eine Gleichstellung für freiwillig Wehrdienstleistende, sagte der Ministeriumssprecher. Der FDP-Finanzexperte Holger Krestel sagte der „Bild“, dass der Kindergeldanspruch spätestens zum 1. Juli in Kraft treten könne.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Freiwilliger Wehrdienst: Koalition prüft Kindergeld für Soldaten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ein Auszubildender in der Industrie verdient bereits im 1. Lehrjahr an die 800 Euro, die bekommen auch Kindergeld. Warum soll also ein FWD´ler das nicht bekommen??

  • Hat Deutschland Kindersoldaten, wie einst im Volkssturm gegen die Rote Armee?

  • Bei dem Schritt würde sich anbieten, die Diäten der Abgeordneten ebenfalls auf Kindergeld umzustellen.

    Das was im Parlament "praktiziert" wird, ist kaum höher anzusiedeln.

    Ich erinnere an die alternativlose Abstimmung zum Rettungsfonds und den jetzt bekannt gewordenen Kauf von Panzern in Griechland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%