Führungsmannschaft der Union
Von Pierer geht auf Kirchhof los

Die Unruhe in der Führungsmannschaft der Union weitet sich aus. Auch der als wirtschaftspolitischer Ratgeber vorgesehene Heinrich von Pierer attackiert Merkels Finanzexperten Kirchhof jetzt scharf. Die Kanzlerkandidatin selbst ringt um einen Kompromiss - der auch Friedrich Merz einbindet.

HB BERLIN. Ex-Siemens-Chef Heinrich von Pierer warf dem Finanzexperten im Unions-Wahlkampfteam, Paul Kirchhof, vor, die Wähler zu verwirren. Indem Kirchhof für sein radikales Steuerkonzept anstatt für die milderen Unions-Vorstellungen geworben habe, habe er für Verwirrung in der Öffentlichkeit gesorgt, sagte Pierer der "Financial Times". Er habe dabei auch den Sozialdemokraten eine Angriffsfläche geboten.

Die mit der Zeitung verbundene "FTD", zitierte Pierer unter Berufung auf dieses Interview mit der Aussage, der CDU sei es nicht gelungen, die wirklichen Probleme Deutschlands anzusprechen. "Die wichtigen Probleme, wie die Überalterung der Gesellschaft oder welche Einwanderungspolitik wir brauchen, werden überhaupt nicht diskutiert." Alles scheine sich auf das Thema Kirchhof zu konzentrieren.

Kirchhofs Vision eines Einheitssteuersatzes von 25 Prozent könnten in der kommenden Legislaturperiode nicht umgesetzt werden, sagte von Pierer weiter. Allerdings waren einige der von der FTD angeführte Äußerungen des früheren Siemens-Chefs nicht im Abdruck des Interviews in der Financial Times enthalten.

Von Pierer soll nach einem Wahlsieg Merkels die Leitung eines zehnköpfigen Rates für Innovation übernehmen. Kirchhof wird von Meinungsforschern mit dafür verantwortlich gemacht, dass Union und FDP in Umfragen nicht mehr die für einen Regierungswechsel erforderliche Mehrheit erhalten. Die SPD wirft Kirchhof vor, sein Steuerkonzept sei sozial ungerecht.

Seite 1:

Von Pierer geht auf Kirchhof los

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%