Fünfte Stadt verletzt Regeln der EU
Hannover überschreitet Feinstaub-Grenzwert

Jetzt hat auch Hannover den Jahresgrenzwert für Feinstaub erreicht. Als fünfte Stadt in Deutschland verletzt Hannover damit die EU-Grenzwerte.

Die Stadt hat bereits reagiert. Auf einer Hauptverkehrsstraße wurden nach Angaben des Umweltdezernats am Freitag Tempolimits angeordnet. Seit Jahresbeginn gelten neue Vorgaben der Europäischen Union. Danach dürfen die Grenzwerte für Feinstaub von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft nur an 35 Tagen im Jahr verletzt werden. Braunschweig hatte am Montag als erste Stadt in Niedersachsen 35 Überschreitungen gezählt. Zuvor war die Grenze bereits in Stuttgart, München und Düsseldorf verletzt worden.

Dortmund, Augsburg, Leipzig und Berlin-Friedrichshain stehen nach Angaben des Umweltbundesamtes dicht davor. Wird die Marke erreicht, müssen die Städte die Belastung senken. In Hannover gibt es über das weitere Vorgehen Streit: Von Montag an wird in der Landeshauptstadt ein Lastwagen-Fahrverbot auf der betroffenen Straße und eine Nassreinigung der Fahrbahn getestet. Der Umweltausschuss der Stadt hatte sich gegen Fahrverbote ausgesprochen. Die Lastwagen müssen nun zunächst acht Tage lang eine Umleitungsstrecke fahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%