Gegner uneins
Schlichtung bei Stuttgart 21 steht auf der Kippe

Bei Stuttgart 21 geht es nun zurück auf Los. Baustopp ja oder nein?, heißt die Kardinalfrage. Ministerpräsident Mappus setzt trotz des Chaos weiter auf den Vermittler Geißler. Die Gegner stellen aber hohe Hürden für den Dialog auf - sind sich selbst aber nicht ganz einig.
  • 3

HB STUTTGART. Die Stuttgart-21-Schlichtung des früheren CDU-Generalsekretärs Heiner Geißler steht nach der Verwirrung um einen Baustopp auf der Kippe. Das Aktionsbündnis der Projektgegner will nicht am Runden Tisch Platz nehmen, wenn die Bauarbeiten nicht ruhen, wie es Geißler ursprünglich angekündigt hatte. „Wir fordern einen sofortigen Bau- und Vergabestopp“, sagte der Sprecher der Initiative „Parkschützer“, Matthias von Herrmann, am Freitag der Nachrichtenagentur dpa in Stuttgart. Dazu ist Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) nicht bereit. Sein Sprecher sagte aber: „Der Ministerpräsident wird alles dafür tun, dass der Dialog nun in Gang kommt.“ Allerdings sind sich Grüne und das Aktionsbündnis der Gegner nicht einig, was ein Baustopp beinhaltet.

Der Grünen-Bundespolitiker Winfried Hermann kritisierte, Mappus' Angebot, die Baumfällarbeiten und den Abriss des Südflügels des Hauptbahnhofs zu verschieben, reiche nicht aus. Die Bagger müssten ruhen. Mappus und Bahnchef Rüdiger Grube müssten zudem vor Gesprächen davon abrücken, dass das Bahnprojekt auf jeden Fall realisiert werde. „Wenn die davon nicht herunterkommen, kann Heiner Geißler nicht vermitteln“, sagte Hermann.

Mappus hält die Vermittlung trotz der verwirrenden Aussagen Geißlers nicht für gescheitert. „Die Atmosphäre ist natürlich ziemlich aufgeheizt und hektisch. Das macht es den Beteiligten natürlich nicht leicht“, sagte er der „Bild“-Zeitung. „Umso wichtiger ist jetzt, dass so schnell wie möglich Ruhe in die Gespräche kommt.“ Er fügte hinzu: „Da kann ein Vermittler wie Heiner Geißler sehr helfen.“

Am Donnerstagabend hatte Mappus die Ankündigung des Schlichters Geißler dementiert, wonach die Bauarbeiten an dem Milliardenprojekt vorerst eingestellt werden. „Es gibt keinen Baustopp“, sagte Mappus. Geißler hatte kurz zuvor erklärt, die Bauarbeiten würden während der Schlichtung voraussichtlich bis Ende des Jahres gestoppt. Bahnchef Rüdiger Grube und Mappus hätten dies zugesagt. Aber auch Grube dementierte das Zugeständnis.

Wegen der Turbulenzen um das Bahnprojekt verschob Mappus seine lange geplante Reise nach Saudi-Arabien und Katar um einen Tag. Nach seiner Rückkehr soll es dann Geißler zufolge Ende nächster Woche zu einem ersten gemeinsamen Schlichtungsgespräch der Kontrahenten kommen.

Seite 1:

Schlichtung bei Stuttgart 21 steht auf der Kippe

Seite 2:

Kommentare zu " Gegner uneins: Schlichtung bei Stuttgart 21 steht auf der Kippe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Herr Mappus, ihr Vorhaben ist sinnlos!

    "...Neue Formen der urbanen Fortbewegung und Logistik werden durch Supraleitende Magnetlager möglich. Denn auf Supraleitung basiert eine Magnetschwebetechnik, die ohne elektronische Regelung aber mit abstoßenden und anziehenden Kräften eine Fahrzeugkabine hängend oder stehend tragen kann. Elektromagnetische Weichen werden in Zukunft in Sekundenbruchteilen die Fahrtrichtung wechseln, ohne dass bauteile mechanisch bewegt werden müssen. ideale bedingungen für die idee des schienengebundenen individualverkehrs - per Ruflogistik angeforderte Kabinen für 4-8 Personen schweben auf Magnetschienen lautlos zum eingegebenen Ziel. Sie können sich auf ihrem Weg zu Fahrzeugverbünden zusammenkoppeln und einzelne Fahrzeuge durch Magnetweichen aus den Zügen auskoppeln. Das spart Energie und Reisezeit..."

    http://www.evico.de/forschung-entwicklung/supratrans-ii/

    Vergleiche: Der Schwob, er schwäbet
    http://www.bps-niedenstein.de/content/view/192/2/

  • So sehr ich baeume liebe und Natur schuetze, so sehr sehe ich auch die Notwendigkeit fuer eine infrastrukturverbesserung. Wir koennen nicht Alles unter eine Kaeseglocke stellen und gleichzeitig eine Verbesserung unseres Lebens erwarten.

    Als im Ausland lebender Deutscher bin ich nicht direkt betroffen aber meine Seele ist in Deutschland. ich bin sehr daran interessiert, dass bildung (nicht Schulung) auf den internationalen Spitzenplatz gehievt wird. Die Deutschen haben das Potenzial und sei sollten auch den Willen entwickeln oder Deutschand geht den bach runter. Ein wenig Stolz ist nicht verkehrt. Deutschland hatte die beste Zeit unter bismarck und das war nur moeglich weil Aenderungen gemacht wurden.

  • "Schlichtungsspiel"
    Lasst uns doch mal ein "Schichtungsspiel" spielen:
    Folgende 2 Standpunkte gibt es zu beginn des Spiels:
    1.) unterirdischer Durchgangsbahnhof (S21)
    2.) überirdischer Sackbahnhof (K21)
    (weitere Meinungen werden im Spiel nicht berücksichtigt)

    Der Schlichter Geißler lädt ein und fragt die beiden Seiten, was sie eigentlich wollen. Schnell wird klar, dass die Schlichtung schwierig wird. Also schlägt die S21-Seite folgendes vor:
    "Uns ist egal wie der bahnhof aussieht, solange der bahnhof und die Gleisanlagen in der Stadt Stuttgart (Stadtmitte, bad Cannstatt bis Esslingen) unterirdisch sein werden."
    Die K21-Seite sagt: "Das geht nicht, weil doch der boden so riskant ist und die Mineralwasserquellen in Gefahr sein könnten. Und dann noch der ganze Lärm während dem bau. Nein, das geht nicht unterirdisch."
    Sagt die S21-Seite: "Ok, wie wäre es dann mit einem überirdischen Durchgangsbahnhof?"
    Sagt die K21-Seite: "Wie soll das denn gehen? Wir können die Gleise überirdisch doch gar nicht durch ganz Stuttgart verlegen. Da stehen doch überall Häuser, Straßen, bäume, etc."
    Antwortet die S21-Seite: "Stimmt, aber wie werden wir uns dann einig, wenn ihr weder eine unterirdische Lösung haben wollt, noch einen Durchgangsbahnhof?"

    Was wird der Schlichter nun sagen?

    ihr seid dran...

    MfG
    Martin Schmid

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%