Geheimdienst
Stoiber will BND-Umzug kippen

Der CSU-Vorsitzende Edmund Stoiber will den geplanten Umzug des Bundesnachrichtendienstes (BND) von Pullach nach Berlin stoppen. Begründung: Angesichts der Haushaltslage seien die Milliardenkosten für den Umzug zu hoch.

HB MÜNCHEN. Der Partei-Vorstand habe das milliardenteure Vorhaben heute in München abgelehnt, sagte Ministerpräsident Edmund Stoiber. "Wir müssen im Koalitionsausschuss darüber reden," erklärte er nach einer Sitzung des Gremiums in München. Der Ausschuss kommt am Donnerstag zusammen.

Kanzleramtsschef Thomas de Maizière hatte vergangene Woche gesagt, der BND müsse in der Hauptstadt präsent sein, doch es müssten auch Sparmöglichkeiten noch einmal geprüft werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%