Gemeinsam mit SPÖ
Gabriel: Volksinitiative gegen Atomkraft

  • 1

BerlinDie SPD will gemeinsam mit der in Österreich regierenden SPÖ eine EU-weite Volksinitiative zum vollständigen Ausstieg aus der Kernenergie einleiten.

Das kündigte SPD-Chef Sigmar Gabriel in der „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe) an. Eine entsprechende Abmachung trafen Gabriel und der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann am Mittwoch.

Gabriel sagte: „Die Bürger Europas sollen entscheiden und nicht die Atomlobbyisten aus den Konzernen und den Regierungen. Dafür gibt es Gott sei Dank ein neues Recht in Europa: eine europäische Volksinitiative.“

Der SPD-Vorsitzende warf zugleich der Bundeskanzlerin vor, es mit ihrer Ankündigung eines Moratoriums bezüglich der Restlaufzeiten deutscher Atomkraftwerke nicht ernst zu meinen. Gabriel: „Sie trickst. Angela Merkel will sich nur über die Landtagswahlen retten. Jetzt werden mit großem Tamtam sieben Kernkraftwerke für drei Monate abgeschaltet. Und nach den drei Monaten? Wenn sie es ernst meinen würde, dann hätte sie ihren Deal mit der Atomlobby per Gesetz rückgängig gemacht und diese Atommeiler endgültig abgeschaltet. Schließlich hat sie diese alten Kraftwerke ja auch per Gesetz länger laufen lassen. Übrigens: Eine genaue Sicherheitsüberprüfung für ein Kraftwerk dauert bis zu zwei Jahre“, sagte Gabriel.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gemeinsam mit SPÖ: Gabriel: Volksinitiative gegen Atomkraft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die linkspopulistischen Schmierentheater der Politiker sind unertraeglich.
    Natuerlich sind Buergerentscheide in D. und EU zu wichtigen Themen absolut notwendig. Aber das Spiel v. Gabriel ist nun allzu durchsichtig.
    Zudem setzt er nun auf Rezepte, fuer die er einen anderen, prominenten SPD-Politiker, wg. eines anderen Themas, in Grund und Boden stampfen wollte.
    Verlogener kann Politik kaum erscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%