Gemeinsame Regeln für Vermittler, Gasteltern und Au-pair-Kräfte
Agenturen einigen sich auf Standards für Au-pair-Vermittlung

Rund 100 Vermittlungsagenturen für Au-pair-Kräfte haben sich unter dem Schirm des Familienministeriums auf gemeinsame Qualitätsstandards geeinigt. Diese legen detailliert fest, was von Gasteltern, Au-pairs und Agenturen erwartet wird. Die neuen Standards gelten ab Januar 2006.

DÜSSELDORF. „Mit den Standards sollen junge Au-pairs vor Ausbeutung und Missbrauch geschützt werden“, sagt Christel Riemann-Hanewinckel, Parlamentarische Staatssekretärin im Familienministerium. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Bundestag die Bundesregierung aufgefordert, den Jugendschutz im Au-pair-Bereich zu verbessern. Gefordert wurden insbesondere Qualitätsstandards und die Etablierung eines Gütezeichens.

Nach den neuen Standards bekommen Au-pairs monatlich 260 Euro Taschengeld von ihren deutschen Gastfamilien, die auch im Krankheitsfall bezahlt werden sollen. Außerdem müssen die Gastfamilien die Kosten für Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung übernehmen. Die Gasteltern sollen ihr Au-pair behandeln „wie ein Familienmitglied auf Zeit“, heißt es in der Vereinbarung.

Arbeiten wie leichte Hausarbeit sind für maximal sechs Stunden am Tag bei maximal 30 Stunden pro Woche zulässig. Schließlich müssen die Gastfamilien den Au-pairs ein abschließbares Zimmer mit Tageslicht von mindestens acht Quadratmetern Größe zur Verfügung stellen und ihnen zwei Tage im Monat bezahlten Urlaub gewähren. Im Gegenzug müssen die Au-pair-Kräfte deutsche Sprachkenntnisse nachweisen sowie praktische Erfahrungen im Umgang mit Kindern haben.

Agenturen sollen über eine gemeinsame Hotline für die Au-pairs Tag und Nacht während der gesamten Aufenthaltszeit erreichbar sein. „Wer die Qualitätsstandards einhält, kann bald das Gütezeichen ,Au-pair’ tragen“, sagt Riemann-Hanewinckel. Bis zum Sommer nächsten Jahres soll das Gütezeichen für Agenturen entwickelt sein, das Deutsche Institut für Gütesicherung (RAL) soll die Einhaltung der Standards überwachen.

Seite 1:

Agenturen einigen sich auf Standards für Au-pair-Vermittlung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%