Gerüchteküche brodelt
Wer Schavan im Amt ablösen könnte

Wenn Annette Schavan am Freitag aus Südafrika zurück ist, geht es direkt zu Angela Merkel. Kaum noch jemand erwartet, dass sie danach Bildungsministerin bleibt. Schon jetzt werden viele Namen für die Nachfolge gehandelt.

  • 7

    Kommentare zu "Wer Schavan im Amt ablösen könnte"

    Alle Kommentare
    • Über den Nachfolger von Frau Schavan müssen wir uns m.E. nach alle nicht so einen Kopp machen. Die Halbwertszeit für das Amt beträgt gerade mal 7 Monate inklusive Sommerpause bis zur Bundestagswahl. Bis dahin läßt sich kaum noch weiterer Schaden in dem Amt anrichten und dann gibt's einen Regierungswechsel. Feddich!

    • Man muß es schnell machen. Zwei Wochen nach dem Rücktritt von Schavan ist die Sache vergessen und eine neue Sau wird durchs Dorf gejagt. Frau Schavan kann vor Gericht um ihren Doktortitel kämpfen. Dieser Kampf ist allerdings aussichtslos, zumindest von der Sache her, es sei denn, dem Gremium wären Formfehler unterlaufen, was aber nicht sehr wahrscheinlich ist.
      Die Normen beim Verfassen von Doktorarbeiten waren 1980 dieselben wie heute. Es muss anständig zitiert werden und fremde Gedankengänge dürfen nicht als eigene ausgegben werden.
      Populär, wer abschreibt bekommt eine sechs, das war schon in der Schule so. LOL
      Um ihr Ministeramt sollte Frau Schavan nicht kämpfen. Dieser Kampf ist aussichtslos.
      Frau Merkel kann im Wahlkampf unmöglich eine zähe Hängepartie tolerieren, denn im Hintergrund grüßt immer die Affaire Guttenberg als Beispiel dafür, wie schnell Politiker an Ansehen in der Öffentlichkeit verlieren, wenn sie sich nicht an Normen gehalten haben, die sie selber als maßgeblich propagiert haben.

    • Leute, es wird ein Quotenweibchen, was Merkel nicht gefährlich werden kann.

    • passt_alles_zusammen
      Bravo. Gut geroffen
      Sie haben mir das Schreiben abgenommen

    • aber MUSS Soldat sein .
      MUSS GUTES GEDÄCHTNIS HABEN .
      KEINE EIGENE MORAL . . .
      ALSO KEIN DENKER und SCHON GARNICHT SOUVERÄN .
      MUSS MACHEN , WIE alle UNTERSTELLTEN , WO DANN VERANTWORTUNG , OHNE EIGENES ZUSAMMENHANG DENKEN ALSO ABSOLUT ZUVERLÄSSIG FÜHR BAR und SO NICHT .
      . . . . . HINTERZIMMERN
      NICHT VERTRAUEN weil WEISS : " MENSCH BEWUSST in UNIVERSUM " SONDERN AUSFÜHRT .
      ALSO KEIN DENKER AUF WEG MENSCH WERDEN sondern WIEDER :

      „ Aber die meisten Menschen denken nur alle zehn Jahre einen neuen Gedanken . Alles andere sind Wiederholungen . Zu hoffen , der Mund der Wahrheit zu sein , durch den irgendetwas Unerhörtes zum ersten Mal im Fernsehen zur Sprache kommt , ist ein infantil romantischer Gedanke .“
      Peter Sloterdijk

      ALSO WIEDER EIN SCHAVAN , DIE NICHT BEWUSST ZEDIERT SONDERN VOM ZITIEREN AUS GEDÄCHTNIS BIS DAHIN KAMM und ihr GARNICHT BEWUSST IST WAS FREI DENKEN und NUR SO EIGENES DENKEN WÄR . ABGERICHTET , im GEFÜHL FREI ZU SEIN aber NICHT MERKT : SYSTEMGERECHT BENUTZT und GEHEN LASSEN WORDEN , WEIL HUNDELEINE NICHT SPÜRT. da . . .
      ALSO ? KEINEN MENSCHEN DER SCHACH / BILLARD mit " DER MACHT " SPIELT sondern BEFEHLE AUSFÜHRT !!! Adolf , EIN FEHLER der " UNS " NICHT NOCHMAL PASSIERT . . . .
      SICH Gott
      Frank Frädrich

    • Unter den genannten Kandidaten würde ich auf M. Schick tippen.
      Ein solche Personalentscheidung wäre die typische Merkel-Lösung:
      - nicht männlich
      - nicht gefährlich
      - nicht allzu erfahren
      - nicht unsympathisch, aber auch
      - nicht zu populär
      - nicht profiliert
      - nicht anspruchsvoll.
      Und trotzdem schon mal mit der zukünftigen Aufgabe in Berührung gekommen.

    • Frau Merkel hat schon öfter Kabinettsmitgliedern ihr Vertrauen ausgesprochen und im entscheidenden Moment geopfert.

      Warum sollte es bei Frau Schavan anders sein.

      Die Sachlage ist doch durch die Entscheidung der Uni eindeutig.

      Wenn Frau Schavan einen Rest an Charakterstärke besitzt, tritt sie schleunigst zurück. Die Maßstäbe, die sie an Guttenberg gesetzt hat, gelten doch für sie auch? Oder macht Frau Schavan nun eine Ausnahme?

      Traurig, traurig!

    Serviceangebote