Gesundheit
Jede zehnte Krankenkasse zahlt Geld zurück

Rund jede zehnte gesetzliche Krankenversicherung will nach einer "Focus"-Umfrage ihren Mitgliedern demnächst einen Teil ihrer Beiträge zurückzahlen. Von 178 befragten Kassen äußerten sich 18 entsprechend, wie das Blatt am Wochenende berichtete. Drei Versicherer nannten konkrete Summen von 50 bis 100 Euro pro Jahr.

HB MÜNCHEN. Wieviele Versicherte von den geplanten Rückzahlungen betroffen sind, wurde nicht angegeben. Zusatzbeiträge wird dem Bericht zufolge zunächst keine gesetzliche Kasse von ihren Versicherten verlangen. Einzig bei einer Kölner Betriebskrankenkasse, die am 1. Juli über ihre Finanzen entscheide, wäre dies noch möglich, schrieb das Nachrichtenmagazin.

Das Bundesversicherungsamt hatte noch Mitte Juni erklärt, drei Krankenkassen mit knapp 500 000 Versicherten müssten etwa ab Ende Juli Zusatzbeiträge erheben. Und etwa doppelt so viele Kassen planten, ihren Mitgliedern eine Prämie auszuschütten. Die Kassen wollen den Zusatzbeitrag vermeiden, weil ihre Mitglieder sonst ein Sonderkündigungsrecht haben.

Der Verband der gesetzlichen Krankenkassen hatte vor einigen Tagen erklärt, falls die Arbeitslosigkeit wie erwartet steige, werde der Fehlbetrag im Gesundheitsfonds 2010 über den 2,9 Mrd. Euro von diesem Jahr liegen. Die Vorstandschefin des GKV-Spitzenverbands, Doris Pfeiffer, hatte am vergangenen Mittwoch die Erwartung geäußert, dass spätestens im kommenden Jahr viele Kassen Zusatzbeiträge erheben müssten. Sie hatte ursprünglich bereits für dieses Jahr viele Zusatzbeiträge vorausgesagt.

Diesen Obolus müssen die Kassen dann erheben, wenn sie mit den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds nicht auskommen. Am 1. Juli werden die Beiträge für gesetzlichen Krankenversicherungen auf 14,9 Prozent gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%