Gesundheitskompromiss
Was sich ändert - Die Reform im Detail

Was ändert sich denn nun genau am Gesundheitssystem? - Wir haben die Details des Gesundheitskompromisses in Kürze zusammengefasst.

Zahnersatz: Ab 2005 zahlt die Krankenkasse künstliche Zähne und Brücken nicht mehr. Für Zahnersatz muss man sich dann extra versichern. Anbieten dürfen die neuen Pflichtpolicen sowohl private als auch gesetzliche Krankenkassen. Die gesetzlichen Krankenkassen sparen so 3,5 Mrd. Euro im Jahr. Die Behandlung beim Zahnarzt bleibt wie bisher Kassenleistung.

Krankengeld: Ab 2007 muss man bei der gesetzlichen Krankenversicherung eine Krankengeld-Versicherung abschließen. Die Kassen nehmen so 5 Mrd. Euro mehr ein. Ab 2004 müssen Kassenpatienten Brillen, Sterilisationen und Potenzmittel selbst zahlen. Bei künstlicher Befruchtung zahlt die Kasse 50 % bei drei Versuchen. Sterbe- und Entbindungsgeld werden abgeschafft.

Praxisgebühr: Wer zum Arzt geht, zahlt pro Quartal eine Praxisgebühr von zehn Euro und kann sich dafür auch zu anderen Ärzten überweisen lassen. Wer allerdings ohne Überweisungen mehrere Ärzte aufsucht, zahlt jedes Mal. Im Krankenhaus fallen täglich zehn Euro für maximal 28 Tage an. Diese Zuzahlungen dürfen bis zu zwei Prozent des Bruttoeinkommens des Patienten kosten.

Apotheken: Der Versandhandel von Medikamenten wird eingeführt. Welche Regeln künftig etwa für Internet-Apotheken gelten, steht noch nicht fest. Ein Apotheker darf künftig bis zu drei Filialen unterhalten. Apotheken dürfen weiterhin Arzneien aus dem billigeren Ausland importieren, müssen künftig aber einen Preisabstand von 15 % zum deutschen Medikament einhalten.

Qualitätskontrolle: Für die Überwachung von Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen sollen die Gesundheitsverbände eine gemeinsame Stiftung gründen. Ärzte werden verpflichtet, sich regelmäßig weiterzubilden und in der Praxis ein internes Qualitätsmanagement einzuführen. Versorgung aus einer Hand sollen künftig Gesundheitszentren anbieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%