Gewählt, ernannt, vereidigt
Regierung Merkel an der Macht

Nach ihrer Wahl durch den Bundestag und nach der Ernennung durch Bundespräsident Horst Köhler hat Angela Merkel am Nachmittag den Amtseid abgelegt. Anders als ihr Vorgänger Gerhard Schröder ließ es Merkel nicht bei der eigentlichen Eidesformel bewenden. Am Nachmittag wurden auch die Minister vereidigt.

HB BERLIN. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) vereidigte die CDU-Vorsitzende am Dienstag, nachdem sie von Bundespräsident Horst Köhler die Ernennungsurkunde erhalten hatte. Der Amtseid lautet: "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde."

Merkel leistete den im Grundgesetz vorgesehenen Eid mit der religiösen Beteuerungsformel "so wahr mir Gott helfe". Diese ist nicht verpflichtend, sondern eine persönliche Entscheidung des Betroffenen. Merkels Vorgänger Gerhard Schröder hatte die Formel als erster Regierungschef bei seinen beiden Vereidigungen 1998 und 2002 weggelassen. Auch mehrere Minister von SPD und Grünen verzichteten darauf.

Unmittelbar nach dem Amtseid machte sich Merkel abermals auf ins Schloss Charlottenburg zum Bundespräsidenten - diesmal jedoch in Begleitung ihres Kabinetts. Dort übergab Bundespräsident Horst Köhler den Ministern der neuen Bundesregierung die Ernennungsurkunden. Schon am Mittag hatte Köhler die Angela Merkel zur Kanzlerin ernannt.

Die von CDU, CSU und SPD gebildete große Koalition hat 15 Minister - acht sozialdemokratische und sieben von der Union. Danach wurden die Bundesminister im Bundestag vereidigt. Bis auf Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) ergänzten alle Kabinettsmitglieder die grundgesetzlich vorgeschriebene Eidesformel durch den Zusatz "so wahr mir Gott helfe". Am Abend kommt die neue schwarz-rote Regierung zu ihrer ersten Kabinettssitzung im Bundeskanzleramt zusammen.

Seite 1:

Regierung Merkel an der Macht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%