Gewerkschaften
IG Metall sieht sich nicht mehr voll streikfähig

Mit 2,3 Millionen Mitgliedern ist die IG Metall die nach Köpfen stärkste Gewerkschaft auf der Erde - doch eben diese Macht zweifelt mittlerweile an ihren Fähigkeiten: Nach Ansicht der IG-Metall-Führung ist die Arbeitnehmerorganisation nicht mehr in der Lage, uneingeschränkt zu streiken.

HB BÖBLINGEN. Es stelle sich die Frage, ob die Gewerkschaft in jedem ihrer Bezirke einen Arbeitskampf durchziehen könne, sagte ihr Vizevorsitzender Berthold Huber am Mittwoch auf einem IG-Metall-Kongress in Böblingen. „Die Zahlen zeigen, dass man davon nicht mehr per se ausgehen kann.“ Ende Mai hatte die weltweit größte Gewerkschaft nach eigenen Angaben rund 2,3 Millionen Mitglieder, rund 44 000 weniger als vor Jahresfrist.

Der jahrelange Mitgliederschwund konnte nach Worten Hubers gestoppt inzwischen gestoppt werden. In der ersten Hälfte 2007 hätten sich Neuaufnahmen und Austritte die Waage gehalten, sagte er. Nach dem kräftigen Jobabbau in der Metall- und Elektroindustrie erhalte die Gewerkschaft mit dem Aufschwung der Branche wieder Zulauf. Der Beginn des neuen Ausbildungsjahres im Herbst werde für weiteren Zustrom sorgen. Als neue Mitglieder wolle die Gewerkschaft gezielt Leih- und Ferienarbeiter werben.

Die Metall- und Elektroindustrie hat bundesweit rund 3,5 Millionen Beschäftigte und ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. An mehrtätigen Warnstreiks im Frühjahr hatten sich bundesweit rund 508 000 Metaller beteiligt. Huber wird voraussichtlich im Herbst an die Spitze der Gewerkschaft gewählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%