Grenze auf 325 Euro gesenkt
Lehrlinge müssen wieder mehr Sozialbeiträge zahlen

Tausende Lehrlinge müssen wieder mehr Sozialbeiträge zahlen: Die Bundesregierung hat die gerade angehobene Geringverdiener-Grenze, bis zu der ein Job für den Arbeitnehmer sozialabgabenfrei ist, zum 1. August wieder von 400 auf 325 € gesenkt.

HB/dpa BERLIN. Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums bestätigte am Donnerstagabend einen entsprechenden Bericht des Berliner „Tagesspiegels“. Die Grenze war erst im April gleichzeitig mit Einführung der 400-Euro-Minijobs angehoben worden.

Unterhalb der Grenze zahlt lediglich der Arbeitgeber pauschal 25 % Sozialabgaben, nicht aber der Arbeitnehmer. Die Sprecherin sagte, das habe bei vielen Lehrlingen zu einer stärkeren Belastung der Firmen geführt. Die Grenze sei deshalb auf Betreiben der Wirtschaft wieder gesenkt worden.

Das DGB-Vorstandsmitglied Ingrid Sehrbrock bezweifelt nun, dass die Arbeitgeber wie versprochen mehr Lehrstellen anbieten. „Die Bundesregierung hofft irrtümlich auf das Entgegenkommen der Arbeitgeber“, sagte Sehrbrock dem „Tagesspeiegel“. „aber warum sollten die das tun? Was die Arbeitgeber kriegen können, nehmen sie mit.“ (Der Beitrag lag dpa in redaktioneller Fassung vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%