Große Machtkonzentration
Grünen-Landeschefin: Regelung nicht stärker lockern

Thüringens Grünen-Landeschefin Astrid Rothe hat nach der Urabstimmung zum Streit über die Trennung von Amt und Mandat vor einer weiteren Lockerung gewarnt.

HB/ dpa ERFURT. „Das fände ich problematisch“, sagte sie am Freitag in Erfurt. „Ich sehe ein Problem in zu großer Machtkonzentration.“ Ein Vorsitzender müsse sich seiner Tätigkeit umfassend widmen können. Die Grünen-Parteibasis hatte mit einer Zweidrittelmehrheit (66,9 Prozent) entschieden, dass künftig zwei der sechs Bundesvorstandsmitglieder zugleich ein Abgeordnetenmandat innehaben dürfen. Rothe sagte, mit diesem Kompromiss könne sie leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%