Grün-Schwarz
Landesregierung in Baden-Württemberg steht

Im neuen Kabinett in Baden-Württemberg stellen Grüne und CDU gleichviele Minister – obwohl die Ökopartei der Wahlsieger war. Während eine Grüne das Finanzministerium übernimmt, stellt die CDU die Wirtschaftsministerin.

StuttgartDas Kabinett der künftigen grün-schwarzen Landesregierung von Baden-Württemberg steht. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und CDU-Landeschef Thomas Strobl stellten am Dienstag in Stuttgart die Kabinettsmitglieder vor. Beide Parteien bekommen jeweils fünf Ministerien. Stellvertretender Regierungschef und Innenminister wird Strobl.

Der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Guido Wolf, geht als Justizminister in die neue Regierung. Die CDU besetzt zudem das Landwirtschaftsministerium mit Peter Hauk, das Kultusressort mit Susanne Eisenmann und das Wirtschaftsministerium mit Nicole Hoffmeister-Kraut.

Für die Grünen übernimmt die bisherige Fraktionschefin Edith Sitzmann das Finanzministerium. An der Spitze des Sozialministeriums steht künftig Manfred Lucha. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, Umweltminister Franz Untersteller und Verkehrsminister Winfried Hermann behalten ihre Ämter.

Die Spitzen von Grünen und CDU hatten am Montag den Koalitionsvertrag unterzeichnet und damit das bundesweit erste grün-schwarze Bündnis auf Landesebene besiegelt. Der neue Landtag soll am Mittwoch erstmals zusammenkommen. Am Donnerstag will sich Kretschmann zur Wiederwahl stellen. Dann sollen auch die Minister der neuen Landesregierung vereidigt werden.

Bei der Landtagswahl Mitte März waren die Grünen um den populären Regierungschef Kretschmann klar stärkste Kraft vor der CDU geworden. Die bisherige grün-rote Koalition verlor aber ihre Mehrheit.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%