Grüne fordern Meyer zur vollständigen Offenlegung auf
Meyer erhält Rückendeckung aus der CDU

der wegen zeitweiliger doppelter Gehaltsbezüge vom Energiekonzern RWE und der CDU von den Grünen kritisierte CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer erhält Rückendeckung aus dem Präsidium seiner Partei.

HB BERLIN. Die Grünen in Nordrhein-Westfalen erklärten, Meyer habe offenbar über Jahre „doppelt kassiert“.Präsidiumsmitglied Karl-Josef Laumann sagte am Freitag, Meyers früheres Arbeitsverhältnis mit dem RWE-Konzern sei in keiner Weise anrüchig. In Kreisen des Parteigremiums hieß es, Meyer habe immer glaubhaft versichert, dass seinen Einkünften auch Arbeitsleistungen gegenüber gestanden hätten. Zudem habe Meyer betont, über 2001 hinaus keine Zahlungen von RWE erhalten zu haben. Diese Zusage werde auch nicht durch die jetzt bekannt gewordenen Bezüge in Frage gestellt.

Meyer hatte der „Süddeutschen Zeitung“ gesagt, er habe nach Übernahme des Generalsekretär-Postens im November 2000 für RWE noch Projekte abgewickelt und letztmals im April 2001 Gehalt von RWE erhalten. Auch ein Konzernsprecher sagte, der Arbeitsvertrag mit Meyer ruhe seit Ende April 2001. In der vorigen Woche hatte ein CDU-Sprecher noch gesagt, das Verhältnis ruhe bereits seit der Wahl Meyers zum Generalsekretär Ende 2000.

Grüne fordern Meyer zur vollständigen Offenlegung auf

Die Grünen forderten Meyer auf, die Wahrheit offen zu legen. Auf noch offene Fragen müsse er „schnell eine überzeugende Antwort finden, um als CDU-Generalsekretär weiter tragbar zu sein“, erklärte die Grünen-Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke. Die Grünen-NRW-Landesvorsitzende Britta Haßelmann sagte Reuters, wenn das Arbeitsverhältnis zwischen RWE und Meyer erst seit 2001 ruhe, habe Meyer über Jahre offenbar „doppelt kassiert“. Meyer war von 1997 bis 1999 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, dann bis 2000 Fraktionschef. Von Juni 2000 bis zum Wechsel auf den Posten des CDU-Generalsekretärs im November 2000 hatte er den Posten des Landtagsvizepräsidenten inne. Die „Berliner Zeitung“ hatte berichtet, Meyer habe sich während seiner kurzen Amtszeit als CDU-Fraktionschef im Düsseldorfer Landtag von seinem Arbeitgeber freistellen lassen.

Seite 1:

Meyer erhält Rückendeckung aus der CDU

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%