Grüne
Roth gibt sich kämpferisch

Claudia Roth meldet sich nach der Urwahl-Pleite zurück. Es gehe nicht um ihre Enttäuschung, sondern um Wichtigeres: die Ablösung von Schwarz-Gelb. Daran will sie weiter arbeiten – und zwar als Parteichefin.
  • 13

BerlinDie Niederlage bei der Urwahl der Grünen fiel für langjährige Parteivorsitzende Claudia Roth herb aus. Trotzdem will sie im Amt bleiben. Sie werde bei dem Parteitag Ende der Woche in Hannover erneut als Vorsitzende kandidieren, teilte Roth am Montag in Berlin mit. Mit Roths Entscheidung vermeiden die Grünen, mit einem womöglich heftigen Personalstreit in den Wahlkampf zu ziehen.

Roth gilt zwar als geschwächt, kann in Hannover aber auf ein gutes Ergebnis hoffen. Die frisch gekürten Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin, sowie Parteichef Cem Özdemir begrüßten den Schritt.

So zeigte sich Trittin erfreut: Die Grünen hätten nun ein Spitzenpersonal mit klarer Arbeitsaufteilung. Das Spitzenduo führe die Partei in den Wahlkampf und die Regierung. „Der Bundesvorstand hält die Partei zusammen.“ Und die Fraktion sei der inhaltliche „Thinktank“.

Und Göring-Eckardt sagte: „Wir brauchen Claudia Roth in der Partei, in dem Wahlkampf.“ Sie kenne die Partei und könne diese zusammenhalten. Özdemir, der bei der Urwahl nicht angetreten war und in Hannover ebenfalls in seinem Amt bestätigt werden will, sagte: „Ich bin sehr sicher, dass sie ein tolles Ergebnis bekommt.“

„Claudia steht für eine starke Partei, grüne Vielfalt und lebendige Debatten. Das werden wir ihr diese Woche mit einem tollen Ergebnis danken“, sagte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, Handelsblatt Online mit Blick auf den Grünen-Bundesparteitag am Samstag in Hannover. Beck lobte Roth dafür, dass sie den Grünen ein Gesicht gegeben habe, wie kaum eine andere zuvor. „Sie vertritt Grüne glaubwürdig auf dem CSD wie im Fußballstadion, bei Kulturschaffenden wie auf der Anti-Nazi-Demos“, unterstrich er.

Am Sonntag war noch über einen Rückzug Roths spekuliert worden, sie selbst begab sich auf Tauchstation. Einen Tag später gibt sich die 57-Jährige wieder kämpferisch: „Es geht jetzt in erster Linie nicht um mich und um meine Enttäuschung, sondern es geht um etwas Wichtigeres“, sagte Roth. Es gehe um die Ablösung von Schwarz-Gelb. So viel Zuspruch wie am Wochenende nach ihrer Niederlage habe sie noch nie bekommen. Viele namhafte Parteivertreter hätten ihr glaubhaft versichert, bei der Urwahl der Spitzenkandidaten sei es nicht um den Parteivorsitz gegangen. Sie habe einen regelrechten „Candystorm“ erlebt, also eine große Unterstützung aus der Partei.


Kommentare zu " Grüne: Roth gibt sich kämpferisch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • und ausserdem... was soll diese Person den arbeiten?
    Ihre Vita sagt alles über diesen gescheiterten Charakter aus.
    Es ist eine Schande, dass immer mehr solcher Nullen ganz nach oben stolpern.

  • Lesen Sie mal die Vita der ehemaligen "Musik-Managerin".
    Unglaublich, wie ein Mensch, der so wenig kann und offensichtlich so dumm ist(sehen Sie sich die schlimmsten Interviews mit der "Frau" auf youtube an), bis in die höchsten Positionen es schafft.
    Wenn sie keine Herberge bei den Grünen gefunden hätte wäre Sie 100% Harz4 Empfängerin.

    Aber es wird sich schon ein Gnadenplatz finden für diese lächerliche Person mit Waffenschein.

  • Da gibt es so einige "Sprüche" des grünen "Führungspersonals",
    z.B. der Herren Trittin, Özdemir, Cohn-B(e)andit etc. sowie auch der Frau Roth, die den Deutschen sehr gut in Erinnerung geblieben sind und bei der BT-Wahl 2013 mit Sicherheit mit einem Kreuzchen an anderer als der von GRÜN gewüschten Stelle honoriert werden ------- wenn dieses "Führungspersonal" in die BT-Wahl gehen sollte.
    Eine dringende Bitte an die GRÜNEN :
    Ändert keine Reihenfolge in den "Führungspersönlichkeiten", damit sich die Reise ------- unter die 5%-Marke beschleunigt !!!
    Die Partei der grünen "Gutmenschen" wird so wenig benötigt, wie ein Kropf am Hals !

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%