Grüne sehen Kersten als mögliches Bauernopfer: Spekulationen über Ablösung des BKA-Chefs

Grüne sehen Kersten als mögliches Bauernopfer
Spekulationen über Ablösung des BKA-Chefs

Der Streit um den Umzug des Bundeskriminalamts könnte BKA-Chef Ulrich Kersten das Amt kosten. In der rot-grünen Koalition wird bereits kräftig über seine Zukunft spekuliert.

HB BERLIN. Ein Mitglied der SPD-Fraktionsspitze sagte am Dienstag, er gehe davon aus, dass Kersten und womöglich weitere Mitglieder der BKA-Spitze abgelöst würden. Das Vertrauen zwischen Führung und Belegschaft sei erheblich gestört: „Das ist mehr als eine Störung des Betriebsfriedens.“

Der Verwaltungsjurist Kersten ist auch in der eigenen Behörde nicht unumstritten, da viele in der Führung lieber einen Polizisten an der Spitze des Bundeskriminalamtes sähen.

Es bestehe die Gefahr, dass das BKA sich nur noch mit sich selber beschäftige. Die Entscheidung über eine Entlassung werde in nächster Zeit fallen, hieß es in der SPD-Fraktion: „Mit einer monatelangen Hängepartie ist nicht zu rechnen. Es muss wieder Ruhe ins Bundeskriminalamt.“

Für die Grünen trägt Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) die politische Verantwortung für das Thema BKA. In der Fraktion wird jedoch spekuliert, dass Kersten wohl als Bauernopfer für Schily herhalten müsse.

Eine Sprecherin des Bundeskriminalamts sagte lediglich: „Herr Kersten ist im Amt. Das sind alles Spekulationen.“

Schily war massiv in die Kritik geraten, nachdem er kurz nach Neujahr überraschend angekündigt hatte, wesentliche Teile des BKA von Wiesbaden nach Berlin zu verlegen und den Standort Meckenheim zu schließen. Mitte letzter Woche hatte er erklärt, die Entscheidung zu überprüfen. Dies soll nun eine Arbeitsgruppe tun.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%