Grüner Generalangriff

„Zerstritten, ahnungslos, borniert“

Die Grünen schießen gegen die Bundesregierung, Schwarz-Gelb sei „zerstritten, ahnungslos und borniert“. In der „Lübecker Erklärung“ setzt die Partei klar auf eine Koalition mit der SPD nach der nächsten Bundestagswahl.
Update: 28.04.2012 - 14:56 Uhr 24 Kommentare
Bundesvorsitzende Claudia Roth auf dem kleinen Parteitag in Lübeck. Quelle: dpa

Bundesvorsitzende Claudia Roth auf dem kleinen Parteitag in Lübeck.

(Foto: dpa)

LübeckDie Grünen haben ihren kleinen Parteitag zum Generalangriff auf Union und FDP genutzt. Parteichefin Claudia Roth attackierte die Bundesregierung am Samstag auf dem Länderrat in Lübeck als „siech“ und „im Kern erstarrt“. Das Betreuungsgeld sei „Unsinn“, in der Energiewende herrsche Stillstand. Auch in der „Lübecker Erklärung“, die der Länderrat einstimmig verabschiedete, wird Schwarz-Gelb angegriffen. Zugleich skizziert das Papier Ziele der Grünen mit Blick auf die Bundestagswahl 2013.

Roth rief den Teilnehmern des Länderrats zu, beim Betreuungsgeld wolle die Regierung mitten in einer dramatischen Schuldenkrise Milliarden versenken, „nur um ihre eigene Politikunfähigkeit zu kaschieren“. Das Betreuungsgeld sei eine „Sumpfblüte“, gewachsen „auf dem Mist der CSU“. Die zuständige Familienministerin Kristina Schröder (CDU) bezeichnete Roth als „krasseste Fehlbesetzung seit des das Frauenministerium überhaupt gibt“.

Auch bei der Energiewende gehe es nicht voran, kritisierte die Grünen-Vorsitzende. Schwarz-Gelb „zögert und zaudert“. Während die Grünen bereit seien, sich der „Herkulesaufgabe“ zu stellen, wisse die Regierung nicht, wohin es gehen soll. In diesem Zusammenhang warf Roth zudem Kanzlerin Angela Merkel „Wahlkampf mit Atomjunkie Sarkozy“ in Frankreich vor. Damit mache die CDU-Chefin ihre Pläne für den Atomausstieg unglaubwürdig.

Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke gab sich ebenfalls empört. Die Regierung sei „zerstritten, ahnungslos und borniert“. Sie betonte, dass insbesondere die FDP nicht regierungsfähig sei. Daher komme ein Bündnis, das FDP und Grüne zusammenbringe, weder im Bund noch nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein infrage.

Auch in der „Lübecker Erklärung“, die der Länderrat einstimmig verabschiedete, setzen die Grünen klar auf eine Koalition mit der SPD nach der nächsten Bundestagswahl. Es sei das Ziel, „Schwarz-Gelb vollständig zu beenden“. Nur SPD und Grünen könne es gelingen, „den dringend notwendigen ökologisch-sozialen Kurswechsel“ umzusetzen.

Neue Wahlordnung zur Bestimmung des Spitzenkandidaten
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

24 Kommentare zu "Grüner Generalangriff: „Zerstritten, ahnungslos, borniert“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich verstehe

    "ich weiß cem und joschka sind nicht mehr bei den grünen aktiv "

    wieviel Sie wissen ...

    Cem ist natürlich noch aktiv und wäre, meiner Meinung nach, ein hervorragender Bundeskanzler. Ja, er hat mal "Bunosusmeilen", also Rabattmarken eingelöst, das ist natürlich ein ganz schlimmes Verbrechen.

    Mein Lieblingsvorschlag: Nehmen Sie mal ein Blatt Papier, fünf Spalten, CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne. Dann schreiben Sie in jede Spalte zu den Parteien die Verurteilungen wegen Korruption, Vorteilsnahme im Amt etc.

    Jetzt sehen Sie genau, warum ich die Grünen wähle und mich gut damit fühle. Yep, wir hatten zwei mit Rabattmarken und eine in Berlin, die einen Killer beauftragt hat, ihren Mann umzulegen. Tja, sowas gib's.

    Natürlich werden auch grüne, wenn sie eine Vielzahl von Pöstchen besetzen, zunehmen die letzte Saplte f+llen.

    Und, Herr im Himmel, wozu "gehören" die jetzt auch. Haben Sie eine schöne Verschwörungstheorie gefunden?

    Schwachsinn - die Grünen bestehen wie alle anderen Parteien auch aus einer Vielzahl von Menschen mit sehr unterschiedlichen Meinungen und Interessen.

    Dass das so viele sind, daß die nicht in ganz kleine Köpfe passen, sei's drum.

    Aber die Hysterie, den Hass, die Dummheit hier - das erklärt mir das alles immer noch nicht.

  • vielleicht traut man den grünen nicht mehr weil sie dazu gehören.

    http://de.wikipedia.org/wiki/European_Council_on_Foreign_Relations

    ich weiß cem und joschka sind nicht mehr bei den grünen aktiv aber werden mit ihnen verbunden. und was joschka heute macht weiß ja auch jeder. macht korrumpiert und absolute macht korrumpiert absolut.

    ich traue keiner partei mehr die offen sagt was sache ist und das macht im deutschen parteienverbund von den großen keine. ich sehe auch die piraten kritisch, würde mich nicht wundern wenn die die fdp infrastruktur übernehmen wenn die fdp weg ist.

  • Ich sage das mal so deutlich, weil ich schon finde, daß Ihr in Zukunft, wenn Ihr "Grüne" sagt und Euch über ein Phantom in Eurem Kopf auslasst, wisst, daß "Grüne" echte Personen sind - und ich persönlich _niemanden_ kenne, nicht einmal diese von Euch so gehassten virtuellen Figuren wie Roth, Künast etc. - die so bescheuert "drauf sind", wie Ihr Euch das in Eurer Milchmädchenwelt so vorstellt.

    Woher kommt so was?

    Hat Euch Eure Mama damit "traumatisiert", daß Ihr immer nur Müsli essen musstet? Durftet Ihr kein "Benjamin Blümchen" hören, weil irgendeine Waldorf-Direktorin fand, daß sich das eine mit dem anderen nicht verträgt - meine Tochter hat danach Benjamin Blümchen gehört und eine "normale" Schule besucht?

    Kriegt Ihr in Eure kleinen Hirne nicht rein, daß das, worüber Ihr immer jammert eine Frage der freien Entscheidung ist: Man muss nicht PC sein, wenn man "Anstand" besitzt, die Geschichte kennt und verstanden hat, warum man nicht "Krüppel", "Schwuchtel" oder "F####e" sagt.

    Dann kann man frei Reden.

    Euer Problem: Ihr habt nicht einmal die _Basics_ verstanden, weder die historischen, noch die politischen - von den menschlichen ganz zu schweigen.

    Ihr wollt Euch wie Proleten aufführen dürfen, Ihr verlangt Respekt vor Euer Uninformiertheit und seid zu allem Überfluss in Eure eigene Dummheit verliebt.

    Ihr habt _einen_ Gedanken und denkt, andere hätten höchstens mal anderthalb. Schwerer Irrtum, ganz ganz ganz schwerer Irrtum: Es gibt Fantastillionen und ihr seid bloß _unterinformiert_ und deshalb entsetzlich _dämlich_

    Musste ich einfach mal so loswerden.

  • Über etwas, was so nur in Eurem Kopf ist?

    Kennt Ihr Grüne? Seid Ihr sauer auf die, weil die Euch, als Ihr noch ganz jung wart nicht mitspielen liessen, weil Ihr einfach keine Manieren hattet und die waren "wohlerzogen"?

    Wolltet Ihr mal einer Grünen an die Wäsche und habt das mit "Oh, das sind aber geile Hupen" gefickt eingeschädelt?

    Was ist das Problem?

    Deutschnationale Doofheit?

    Freunde, den nationalsten Moment, den Moment, in dem jeder STOLZ sein konnte, ein Deutscher zu sein, den hat Euch Joschka Fischer geschenkt: "Sorry, I'm not convinced!"

    Nicht über die Medien, nicht auf einer Wahlkamfveranstaltung, nein in das Gesicht eines verdammten Verbrechers!

    Worüber redet Ihr also?

    Political Correctness?

    Ich sage Zigeuner. Naja, wir mussten halt in der Schule so eine romantische Geschichte lesen, in der ein Zigeuner einen Igel in Lehm und so, die Älteren erinnern sich. Haltet Ihr "uns" für wirklich so bescheuert, daß _wir_ auf den Trick reinfallen, den sich erzkonservative Amis einfallen haben lassen, uns das Wort zu verbieten. Echt so blöd kann ich nicht sein, und wenn ich mich über den Zentralrat der Juden lustig mache, dann tue ich das ohne jede PC.

    Das ist nur in Eurem Kopf! Wie einiges andere, diese DDR 2.0 Paranoia, dieser EUDSSR B#llsh#t, den Ihr Euch auf irgendwelchen gehirnamputierseiten reingezogen habt.

    Was soll also dieser Grünen-Hass-Quatsch?

    Seid Ihr komplett gaga???

  • Und - wenn ich mich schon mal reinsteigere zu dem Thema:

    Ehrlich, werte grünenhassende Gemeinde, ich frag mich immer, was Ihr für ein Problem habt mit den "Grünen". Ehrlich, ich bin da geradezu ratlos und habe ein veritables Verständnisproblem.

    In meiner Welt, da hat man etwas gegen andere Parteien, weil man den oder jeden Aspekt, vielleicht sogar die ganze Richtung nicht mag.

    Früher war das sehr leicht, da gabs die verknöcherten CDUler, strukturkonservativ, FJS traf sich mit Diktatoren, ziemlich viel Korruption. Dann gab's die dämlichen Sozen über die Rudi Dutsche alles gesagt hat, was zu sagen war, dann die FDP, die Verräterpartei, die 80 die "Freiheit" an den "Neoliberalismus" verriet, Ende der Fahnenstange.

    So was wie ich kam da gar nicht vor. Naja, ggfl. als Zielscheibe für einen Wasserwerfer, als Photo in der Sammlung des VS, wer schon wieder gegen die NPD demonstriert hat, halt so was.

    Dann gab's die Grünen. Die waren irgendwie unentschlossen, uneinig, jeder wusste alles besser, wollte Recht behalten, endlose Diskussionen um jeden Furz. Furchtbar, aber halt "meine Leute".

    Und von da ab gab's lange _nichts_. Der Kohl blieb noch endlos an der Macht, machte aber nix. Kaufte sich seine Entourage und hat vergessen, vom wem er das Geld hat.

    Dann der Versuch von zwei Machobolzen, noch mal "alte Republik" zu spielen, alles auf einmal, die ganze Kohlsche Müllhalde weggeräumt - naja, bis auf das, was er selbst noch schnell hat schreddern lassen.

    Als der Feigling schließlich den Bettel hinwarf, da habe ich ein einziges Mal _nicht_ gewählt und prompt sind die Grünen hier vor Ort rausgeflogen. Das, denke ich, sollte denen eine Warnung sein:

    _Ich_ bin der Grünenwähler ...

    Und als solcher verstehe ich nicht, was mit Euch los ist. Habt Ihr sie nicht mehr alle.

    Wovon redet Ihr, wenn Ihr "Die Grünen" schwallt?

  • "Zerstritten, ahnungslos, borniert"

    Genau, Ihr Säcke in Berlin: Da sitzt der politische Gegner. Eure eigenen Kiddies zu mobben ist _uncool_

    Na gut, ist wahrscheinlich auch "uncool", Euch dreissig Jahre zu wählen, aber ... wenn ich das Radio anschalte und Sven Gigold mir all das, was ich mir so denke, in Worte gießt, dann bin ich gerne "uncool".

    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/04/27/dlf_20120427_1221_f812f9ce.mp3

    Geht mir übrigens auch mit Jürgen und Daniel so, immer denke ich - verdammt, die haben meine Gedanken gelesen und machen sich jetzt dicke damit ...

    Jetzt laßt Euch doch mal nicht "bange" machen und durchs Hamsterrad des Mainstreams jagen, das hatten wir 30 jahre nicht nötig und ... 15% sind definitiv "cooler" als 8, oder?

    Den anderen Büffelmist hier könnt Ihr gerne ignorieren, das sind Hirnis, die das, was sie denken, daß das die Grünen sein müssen, mit dem verwechseln, was _wir_ wirklich sind. Die hassen nur sich selbst, damit muss man leben.

    Macht ma' locker und tretet lieber der Madame in den allerwertesten als Euch wie panische Hühner zu gebärden.

    Das wird schon.

    Solidarische Grüße!

  • Ja, Claudia Roth bekommt beim Schreien am Mikrofon grünen Schaum an den Lippen mit immer dem gleichen hohlen Inhalt ihrer Worte. DIe Grünen könnten einen Neustart gebrauchen - aber erst die gesamte aktuelle Führung auf den Mond entsenden !! Ganz Deutschland würde aufatmen, glaubt mir.

  • Borniert und ahnungslos, das habe ich eigentlich bisher immer mit Claudia Roth in Verbindung gebracht. Kann mir mal ein Mensch der Grünen erklären, von was diese Dame mit den Pausbacken und den roten Haaren Ahnung hat? Ich bemitleide Jürgen Trittin. Claudia Roth muß für ihn doch eine intellektuelle Tortur sein.

  • Hätten die Grünen es geschafft seit 2008 gegenüber den Banken klare Kante zu zeigen und wären lauthals für die längst überfällige Wiedereinführung des Trennbankensystems eingetreten, würden sie jetzt nicht zu den grossen Verlierern zählen.

    So stehen sie da, als eine Partei die zu 100% hinter der Regelung steht, die spekulativen Risiken der grossen Hedgefonds (allen voran die Deutsche Bank) durch den Steuerzahler abzusichern.

    Schlimmer geht´s nimmer!

  • @schlingel

    Die Keule funtioniert nicht. Denn ich bin überzeugt, dass bereits eine Mehrheit so denkt. Es ist die Meinung der Mitte. Die EUdSSR plant jährlich eine Inflation des Euro von 5-6%. Die meisten Sparvertäge und Lebensversicherungen bringen eine Rendite von 2-4%. Das heißt die Kaufkraft der Ersparnisse wird trotz Zinsen jährlich sinken! Wer, der einen Sparvertrag oder eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, hat ein Interesse daran? Keiner von denen! Und das sind nicht wenige in Deutschland.

    Die Umfragen in Deutschland, die der Fehlkonstruktion Euro eine "Pro Euro"-Stimmung bescheinigen, halte ich deshalb schlicht für manipuliert.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%