Hacker-Angriff De Mazière: Verfassungsschutz kann Bundestag helfen

Innenminister Thomas de Mazière hat angeboten, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz dem Bundestag beim Kampf gegen Cyberkriminalität unterstützt. Sein Vorschlag stößt allerdings auch auf Gegenwind und Vorbehalte.
Kommentieren
Nach dem Hacker-Angriff bot der Innenminister dem Bundestag die Hilfe des Bundesamts für Verfassungsschutz an. Quelle: dpa
Thomas de Maizière

Nach dem Hacker-Angriff bot der Innenminister dem Bundestag die Hilfe des Bundesamts für Verfassungsschutz an.

(Foto: dpa)

BerlinBundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat dem Bundestag bei dem massiven Hacker-Angriff die Hilfe des Bundesamts für Verfassungsschutz angeboten. Einiges spreche dafür, dass es sich um einen Angriff eines ausländischen Nachrichtendienstes handele, sagte de Maizière am Freitag im Bundestag. Daher sei er dafür, „dass das gesetzlich dafür zuständige Bundesamt für Verfassungsschutz auch seine Hilfe anbietet“.

Der Verfassungsschutz ist für die Spionageabwehr verantwortlich. De Maizière erntete zustimmenden Applaus aus Reihen der Regierungskoalition. „All das ist aber ein Angebot“, sagte der Minister. Entscheiden müssten die Abgeordneten.

Opfer sind die Kunden
Netherlands Earns Philips
1 von 8

Philips

Der Elektronikkonzern bestätigte gestern, dass Hacker in Unternehmensserver eingedrungen sind und 200 000 Telefonnummern und E-Mail-Adressen entwendet haben.

Amazon gibt zu hohe Rabatte: Aktie bricht ein
2 von 8

Amazon

Im Januar 2012 gelangten Hacker an 24 Millionen Datensätze von US-Kunden der Amazon-Tochter Zappos.

huGO-BildID: 17108111 FILE - In this July 3, 2008, file photo Chinese window cleaners work on the building of the new Adidas Brand Center in Beijing.
3 von 8

Adidas

Nach einem Hackerangriff schaltete der Sportartikelkonzern im November 2011 zeitweise einige seiner Internetseiten ab. An Kundendaten kamen die Täter aber offenbar nicht.

Hackerangriff auf REWE
4 von 8

Rewe

Im Juli 2011 knackten Hacker die Sammelbild-Tauschbörse der Lebensmittelkette. 52 00 Namen, Passwörter und E-Mail-Adressen wurden gestohlen.

A security personnel answers a call at the reception counter of the Google office in the southern Indian city of Hyderabad
5 von 8

Google

Auch der Suchmaschinenriese wurde Opfer einer Hackerattacke. Im Juni 2011 drangen Hacker in E-Mail-Konten ein und entwendeten Passwörter.

Hochbetrieb bei Neckermann
6 von 8

Neckermann

Hacker erschlichen sich im Mai 2011 Daten von 1,2 Millionen Gewinnspielteilnehmern von den Servern des Versandhändlers.

File photo of the final F-22 Raptor fighter jet rolling out of the plant at the Lockheed Martin Plant in Marietta, Georgia
7 von 8

Lockheed Martin

Ebenfalls im Mai 2011 griffen Hacker auch die IT des US-Waffenherstellers an. Der Konzern konnte den Angriff abwehren.

Einige der Parlamentarier haben Vorbehalte dagegen, den Verfassungsschutz einzubeziehen. Vor allem die Opposition fürchtet, der Inlands-Geheimdienst könne etwa unberechtigt Abgeordneten-Mails lesen.

Die Linken-Fraktionschefin Petra Pau sagte, sie verstehe die Aufforderung von de Maizière nicht. Es sei selbstverständlich, dass der Verfassungsschutz mögliche Erkenntnisse zu dem Angriff mit dem Bundestag teile.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Hacker-Angriff: De Mazière: Verfassungsschutz kann Bundestag helfen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%