Hamburger Innensenator
Unbekannte steigen in Andy Grotes Wohnung ein

Einbrecher haben sich über die Balkontür Zutritt zur gut bewachten Wohnung von Andy Grote (SPD) verschafft. Der Senator und seine Lebensgefährtin waren zu dem Zeitpunkt wohl nicht dort.
  • 0

HamburgEinbrecher sind in die Wohnung des Hamburger Innensenators Andy Grote (SPD) eingestiegen. Einen politischen Hintergrund der Tat schloss die Polizei am Mittwoch aus. Die für Einbruchsbekämpfung zuständige „Soko Castle“ ermittle, sagte ein Sprecher. Laut „Hamburger Abendblatt“ waren Unbekannte in Grotes gut bewachte Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die Täter kamen demnach über die Balkontür. Der Senator und seine Lebensgefährtin seien zu dem Zeitpunkt nicht in der Wohnung gewesen. Was aus der Wohnung gestohlen wurde, sei nicht bekannt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hamburger Innensenator: Unbekannte steigen in Andy Grotes Wohnung ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%