Hendrik Wüst folgt Joachim Reck
NRW-CDU wechselt Generalsekretär aus

Beim größten CDU-Landesverband steht ein Wechsel des Generalsekretärs bevor: Wie die nordrhein-westfälischen Christdemokraten am Freitagabend in Düsseldorf mitteilten wird der bisherige Chef der Jungen Union das Amt am 1. April antreten.

HB DÜSSELDORF. Der 30jährige Hendrik Wüst solle zunächst kommissarisch als Nachfolger von Hans-Joachim Reck das Amt übernehmen und dann im September dem Landesparteitag als Generalsekretär vorgeschlagen werden, sagte Rüttgers am Freitag in Düsseldorf. Wüst solle als Generalsekretär das eigenständige Profil der CDU sichern helfen, betonte Rüttgers, der in Düsseldorf zusammen mit der FDP regiert. Zudem solle er die Modernisierung der Partei vorantreiben. Sein Amt als Landesvorsitzender der Jungen Union werde er nun aufgeben, kündigte Wüst an.

Reck, dem ein angespanntes Verhältnis zu Rüttgers nachgesagt wird, hatte Ende vergangenen Jahres angekündigt, sein Amt niederlegen zu wollen. Der scheidende Generalsekretär, der in die Wirtschaft wechseln will, war eigentlich bis 2007 gewählt. Er wechselt zu einem Beratungsunternehmen in die Wirtschaft. Sein Landtagsmandat will er aber behalten.

Wüst stammt aus Rhede im Münsterland und ist Landesvorsitzender der Jungen Union. Das Amt will der Jurist aber ebenso aufgeben, wie die Arbeit als Justiziar der CDU-Landtagsfraktion. Wüst sagte, er wolle die CDU nach 39 Jahren in der Opposition „organisatorisch und im Herzen zu einer Regierungspartei zu machen“. Manche Parteimitglieder hätten sich noch nicht daran gewöhnt, dass die Partei jetzt in der Regierung sei und beherzt „ökonomisch vernünftige Beschlüsse“ fassen müsse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%