Hintergrund
Bisherige Wahlergebnisse

Das beste Abstimmungsergebnis erzielte 1954 Theodor Heuss (FDP) bei seiner Wiederwahl. Er erreichte 88,2 % der abgegebenen Stimmen. An zweiter Stelle folgte 1989 mit 86,2 % Richard von Weizsäcker, der 1984 bei seiner Erstwahl 80,9 % der Stimmen erhalten hatte.

HB BERLIN. An vierter Stelle stand 1964 Heinrich Lübke (CDU) bei seiner Wiederwahl mit 69,3 %.

Bei der Erstwahl schnitten alle Kandidaten wesentlich schwächer ab als von Weizsäcker (80,9 % 1984). 1994 erhielt Roman Herzog (im 3. Wahlgang) 52,7 % der abgegebenen Stimmen, 1949 Theodor Heuss (im 2. Wahlgang) 52 %, 1999 Johannes Rau (SPD) 51,8 % (im 2. Wahlgang), 1974 Walter Scheel (FDP) 51,3 %, 1979 Karl Carstens (CDU) 51,2, 1959 Heinrich Lübke (im 2. Wahlgang) 50,9 % und 1969 Gustav Heinemann (SPD, im 3. Wahlgang) nur 50,05 %.

Die Versammlung setzt sich parteipolitisch wie folgt zusammen:

CDU/CSU 539 Stimmen
SPD 459 Stimmen
Grüne 90 Stimmen
FDP 83 Stimmen
PDS 31 Stimmen
Sonstige 3 Stimmen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%