Deutschland
Hintergrund: Bund der Steuerzahler

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) hat sich zum Ziel gesetzt, die Verschwendung öffentlicher Gelder anzuprangern. Damit erwarb sich der Verein den Ruf eines „Finanzgewissens der Nation“.

HB BERLIN. Politiker fürchten das alljährlich herausgegebene Schwarzbuch, in dem Fehlplanungen oder Bauskandale, Luxus, Prunk und Protz auf Kosten der Steuerzahler angeprangert werden.

Der 1949 in Stuttgart als gemeinnütziger Verein gegründete BdSt mit Sitz in Berlin hat mittlerweile mehr als 400 000 Mitglieder. Er setzt sich für die Vereinfachung des Steuerrechts, für eine Begrenzung der Steuer- und Abgabenbelastung, eine sparsame und wirtschaftliche Haushaltsführung sowie eine leistungsfähige Staatsbürokratie ein.

Die Schutzvereinigung ist laut Statut unabhängig und parteipolitisch neutral. Von den Mitgliedern gehören laut Verbandsangaben 60 bis 70 % dem gewerblichen Mittelstand an. Viele andere Mitglieder arbeiten als Ärzte oder Anwälte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%