Deutschland
Hintergrund: Der weltweit größte Schulleistungstest

Die Abkürzung PISA steht für „Programme for International Student Assessment“.

HB BERLN. 41 Nationen nahmen diesmal an dem weltweit größten Schulleistungstest teil - darunter alle 30 in der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zusammengeschlossenen Industriestaaten.

Beim ersten PISA-Test im Jahr 2000 waren es erst 31. Neu hinzu gekommen sind unter anderem die Türkei, Serbien, Hongkong und Macao (China), Thailand und Uruguay. Weltweit arbeiten 300 Wissenschaftler und ihre Mitarbeiter an Erstellung und Auswertung des Tests. Die Federführung liegt bei der OECD in Paris.

PISA untersucht nicht nur das Wissen der Schüler, sondern auch ihre Fähigkeit, dieses Wissen bei der Lösung lebensnaher Aufgaben anzuwenden. Neben den Leistungen werden zugleich familiärer, sozialer und schulischer Hintergrund der Schüler erfasst sowie Zusatzdaten erhoben über Motivation, Lernmethoden und Unterstützung durch die Lehrer.

In Deutschland wurden für den zweiten PISA-Test im Frühjahr 2003 insgesamt rund 50 000 Schüler im Alter von 15 Jahren getestet. Für den internationalen Vergleich, den die OECD am 7. Dezember weltweit veröffentlichen will, nahmen in Deutschland 220 Schulen mit jeweils 25 Schülern an dem Test teil. Für den von den Kultusministern erneut gewünschten zusätzlichen Bundesländer-Vergleich wurden außerdem zwei komplette neunte Klassen an einem zweiten Tag getestet. Eine kleine Untergruppe davon musste sich an einem dritten Tag mit computergestützten Aufgaben befassen. Die deutschen Länder-Ergebnisse sollen erst im Herbst 2005 veröffentlicht werden.

PISA-Schwerpunkt war diesmal Mathematik. Beim ersten Mal stand das Lesen sowie Textverständnis als eigentliche Basiskompetenz für das Lernen in Schule und Beruf im Vordergrund. Federführend für die Auswertung der zweiten PISA-Studie in Deutschland ist der Schulforscher Manfred Prenzel, Direktor des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften an der Universität Kiel.

Für den Vergleich der einzelnen Nationen beim internationalen Ranking wurden die 31 Staaten herangezogen, die auch am ersten PISA- Test teilgenommen hatten.

Internet: PISA-Studie: http://www.ipn.uni-kiel.de http://www.pisa.oecd.org/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%