Hintergrund
Ludwig-Maximilians-Universität – traditionsreich und forschungsstark

HB MÜNCHEN. Die Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) zählt zu den forschungsstärksten und renommiertesten Hochschulen in Deutschland mit langer Tradition. Derzeit nutzen 47 000 Studierende, davon rund 17 Prozent aus dem Ausland, das vielfältige Angebot der Hochschule mit ihren 18 Fakultäten. „Wir setzen auf Fantasie, Weltoffenheit und kreative Intelligenz“, sagt Rektor Bernd Huber, seit 2002 an der Spitze der Hochschule.

Mit päpstlicher Genehmigung 1472 in Ingolstadt als erste Universität in Bayern gegründet, startete die Hochschule mit vier Fakultäten und spielte eine wichtige Rolle als Hort der Gegenreformation. Mit dem Umzug nach Landshut verband sich der endgültige Einzug der Aufklärung in die Fakultäten. König Ludwig I. holte in einer seiner ersten Amtshandlungen die Universität 1826 nach München.

Heute steht die europäische Universität mit ihren rund 700 Professoren und 3000 wissenschaftlichen Mitarbeitern im Wettbewerb mit internationalen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die Forschungsbilanz: Die LMU ist an 24 Sonderforschungsbereichen beteiligt und erhält bundesweit die meisten Drittmittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Die LMU steht nach den Worten ihres Rektors für umfassende Bildung, die soziale Kompetenzen sowie kritisches Werte- und Geschichtsbewusstsein einschließt: „Das Vermächtnis der Weißen Rose, der studentischen Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus, gehört dazu.“

Die Ludwig-Maximilians-Universität im Internet: » www.uni-muenchen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%