IG Metall
Proteste gegen Rente mit 67

Für Januar hat die IG Metall Proteste gegen die von der Bundesregierung beschlossene Rente mit 67 angekündigt. Auch die Absenkung der Bezüge wird kritisiert.

HB FRANKFURT. „In den Betrieben rumort es, die Empörung bei den Arbeitnehmern über diese Pläne der Großen Koalition sind enorm“, sagte IG-Metall-Chef Jürgen Peters der Nachrichtenagentur AP. Die Gewerkschaft werde der Entwicklung nicht tatenlos zusehen: „Die IG Metall wird im Januar zu Demonstrationen und Protesten gegen die Einführung der Rente mit 67 auffordern.“

Nur jeder fünfte Arbeitnehmer gehe heute mit 65 aus dem aktiven Erwerbsleben in die Rente, alle anderen seien längst ausgeschieden, weil die hohen Belastungen nicht auszuhalten seien. „Rente mit 67 ist nichts anderes als ein massives Programm zur breiten Absenkung der Rentenbezüge“, sagte Peters. Wer es sich leisten könne, werde noch mehr in die private Vorsorge stecken. Die anderen Arbeitnehmer liefen Gefahr, in Altersarmut zu geraten.

„Unsere Zukunftsvision besteht jedoch nicht in der Stärkung der privaten Rentenfonds und des Kapitalmarktes mit allen Verlustrisiken für die Rentner, sondern in der Stärkung und Sicherung der solidarischen Rentenversicherung“, sagte Peters. Nötig seien vernünftige Ausstiegsszenarien für die Arbeitnehmer. Mit 40 Versicherungsjahren müsse man auch vor dem 65. Lebensjahr ohne Abschläge in den wohlverdienten Ruhestand gehen können. Zusätzlich sei eine Verlängerung der Altersteilzeit oder eine gleichwertige Nachfolgeregelung nötig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%