Deutschland

_

Illegale Einwanderung: Bundesinnenminister Friedrich wünscht sich Einreise-Datenbank wie in den USA

Auch weil Deutschland immer öfter Ziel von Kriminellen und Terroristen würde, will Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich handeln: Einreisewillige aus Ländern mit Visafreiheit müssten sich registrieren lassen.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will stärkere Kontrollen für Einreisende in die EU. Quelle: dpa
Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will stärkere Kontrollen für Einreisende in die EU. Quelle: dpa

ChemnitzBundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will unkontrollierte Zuwanderung durch ein EU-weites sogenanntes Einreiseregister blockieren. Dies sagte der CSU-Politiker der in Chemnitz erscheinenden Zeitung „Freie Presse“. „Wer aus einem Land mit Visafreiheit in die EU einreisen will, meldet sich dann online an, sagt, wer er ist und was er in der EU will.“

Anzeige

Friedrich würde auch die Aufnahme von biometrischen Daten begrüßen, sagte er. Als vorläufiges Ziel nannte er ein „elektronisches Einreisesystem mit den Personaldaten“. Dies würde es „schwieriger machen, unentdeckt nach Deutschland zu kommen“.

Ausländerpolitik, Zuwanderung, Migration

Friedrich begründete seine Forderung damit, dass Deutschland ein Ziel für Kriminelle und Terroristen sei. Ein Problem sah der Minister in Forderungen der Wirtschaft für eine möglichst unbeschränkte Reisefreiheit immer mehr Länder. So drängten etwa Russland und die Türkei auf Visa-Freiheit.
„Eine Lockerung oder gar ein Wegfall der Visa-Pflicht ist allerdings mit einem Kontrollverlust verbunden, der anderweitig kompensiert werden muss - beispielsweise mit einem solchen Einreisesystem, wie es die USA haben.“

Nach Bombe in Bonn Kritik an Bundesinnenminister Friedrich

Als „hilflose Öffentlichkeitsarbeit“ bezeichnet die SPD die Forderung von Friedrich.

  • 01.02.2013, 07:15 Uhrrokober

    Bitte die Fingerabdrücke auch von US Amerikanern dann abnehmen, wenn sie einreisen wollen. Sollten das mit gleicher Münze zurückzahlen.
    Warum lassen wir uns Deutsche so kontrollieren, wenn wir in die USA einreisen wollen, und die Amerikaner können ohne Weiteres bei uns einreisen.
    Denke aber: müssten die US Amerikaner dasselbe "leiden" wie Deutsche, dann würden die gleich "Rassismus" brüllen!

  • 01.02.2013, 07:37 Uhrmaximilian@baehring.at

    Der soll erstaml die korrupten Zusatzhonorar Kassierer und Drogenhandel-Protektionierer vefolgen. Und as MATRIARCHAT welches WIE DIE NAZIs glaubt es gäbe zwei Klassen von Menschenrechten nämlich die für nicht christlich verheiratete Väter mit deustcher Staatsbügerschaft und ie für den Rest!

    http://central.banktunnel.eu/20130201-sorgerecht.jpg

  • 01.02.2013, 08:14 UhrW.Fischer

    Rokober, ich gebe ihnen recht.
    Nur leider haben sie einen entscheidenden Punkt übersehen, es handelt sich um die Siegermacht des zweiten Weltkrieges.
    Wir sind nach wie vor den Siegergesetzen unterworfen, trotz anderslautender Beteuerungen.

  • Die aktuellen Top-Themen
Konjunkturprognose: 2015 steigt die Kaufkraft in Deutschland

2015 steigt die Kaufkraft in Deutschland

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft hat gute Nachrichten für den Handel: Die Deutschen dürften der Prognose zufolge 2015 mehr Geld zum Einkaufen haben als zuvor. Verantwortlich seien nicht nur Lohnerhöhungen.

Weigerung im Kampf gegen Boko Haram: Nigeria bestraft 54 Soldaten mit dem Tod

Nigeria bestraft 54 Soldaten mit dem Tod

Zu wenige Waffen, Munition und Nahrung: Im Kampf gegen Boko Haram äußern Soldaten in Nigeria schwere Vorwürfe gegen die Regierung. Die verhängt nun Todesstrafen gegen Soldaten, die nicht gegen die Terrorgruppe antraten.

Leitzinserhöhung in den USA: Die Fed spielt auf Zeit

Die Fed spielt auf Zeit

Die US-Notenbank Fed übt sich im Spagat: Sie signalisiert eine mögliche Leitzinserhöhung, hält aber an ihrem Niedrigzinsbekenntnis fest. Bei der Abstimmung über den künftigen geldpolitischen Kurs gab es Gegenstimmen.