Informationsweitergabe
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wulff-Ermittler

Nach dem Prozess gegen den Christian Wulff könnte es nun den Ermittlern der Strafsache gegen den früheren Bundespräsidenten an den Kragen gehen. Sie sollen Informationen an die Presse herausgegeben haben.
  • 0

GöttingenDie Staatsanwaltschaft Göttingen hat strafrechtliche Ermittlungen gegen Ermittler im Fall des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff eingeleitet. Hintergrund sei eine Strafanzeige, in der „mit dem Fall befassten“ Personen vorgeworfen werde, sie hätten Informationen an die Presse herausgegeben, sagte der Leiter der Staatsanwaltschaft, Stefan Studenroth, am Freitag. Der Radiosender MDR Info hatte berichtet, es gehe um die Verletzung von Dienstgeheimnissen. Der Bonner Rechtsanwalt Gernot Fritz, der die Strafanzeige gestellt hat, bekräftigte den Vorwurf, während der Ermittlungen gegen Wulff durch die Staatsanwaltschaft Hannover seien vertrauliche Informationen an die Öffentlichkeit gelangt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Informationsweitergabe: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wulff-Ermittler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%