Deutschlands Viertklässler sind schlechter in Mathe und zum Teil auch in Deutsch als vor fünf Jahren. Das ist kein gutes Signal für die immense Herausforderung, die noch bevorsteht: die Integration von Flüchtlingskindern.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Harvard, Yale, Princeton, MIT, Stanford, Cambrige, Oxford & Co. sind die Schmieden für Google, Facebook, Amazon, Samsung & Co. für die Zukunft.

    Weder existiert bei uns das eine noch das andere.
    Dafür haben wir den besten Sozialstaat der unsere nächsten Generation voranbringen wird oder auch nicht.


  • die Integration von Flüchtlingskindern. Richtig aber in ihrer Heimat und keinesfalls in Europa.

  • Unsere linken Ideologen wollen alle GLEICH machen, d. h. das Niveau auf die unterste Stufe nivellieren. Kinder mit unterschiedlichen Voraussetzungen brauchen
    unterschiedlich Unterricht. Das bezieht sich sowohl auf Behinderte wie auch auf
    Migrantenkinder, wenn diese nicht die Voraussetzungen fuer einen normalen Unter-
    richt mitbringen. Alle mit Gewalt zusammen zu fuehren, schaedigt alle. Ist das so
    schwer zu begreifen?

  • Und wer in unser Land kommt -notfalls auch illegal und ohne Pass- hat einen Anspruch auf sozialer Versorgung auf höchstem Niveau,. Dieses ist weitaus höher, wie die Versorgung im eigenen Land. Solange das so ist, wird sich nichts ändern und die Sozalkassen in die Knie gehen.

    Spätestens wenn die Anzahl der weltweiten Flüchtlinge von derzeit 60 Mio. Menschen auf 200 Mio. ansteigt und die Ideologien der vielen Spinner in der Realität verpuffen werden.

  • Und in der Bildungstudie von Mckinsey sind die Lehrer auf dem letzten Level mit -6 in der Bewertung. Was da bei unseren Kindern und Enkeln in Zukunft ankommen kann, der man auf öffentlichen Schulen nur erahnen.

    Und wer glaubt, dass diese Entwicklungen keine langfristigen volkswirtschaftlichen Spuren hinterlassen werden, der dürfte im nächsten Jahrennt eines Besseren belehrt werden.

    Im Zeitalter 4.0 ist Deutschland nicht nur mit den zu uns kommenden Menschen und dem gescheiterten Multiprogramm schlechtesten aufgestellt, sondern auch fehlt es an Spitzen-Unis ala Harvard, Oxford, Cambridge, Yale, Pinceton bis MIT.

    Dass wir kein Google, Amazon, Facebook, Samsung & Co. so bekommen, ist eine Logik in der Folge.

  • Relation= Religion

    Und letzer Satz, nicht er sondern wer hätte das gedacht.

  • Wer förmlich die Dritte Welt zu uns nach Deutschland einlädt, braucht sich nicht zu wundern, wenn sie dann hier ist und deren Kindern bei unseren Kindern in den Klassenräumen zusammensitzen und lernen sollen.
    Und bei der Verteilung auf die Flächen braucht sich dann zukünftig über seine neuen Nachbarn nicht beschweren, die nicht nur eine andere Relation haben, sondern auch andere Sitten, Gebräuche und Ansichten.

    Und die Beamten der Versorgungsämter sollten für den Großteil dieser Menschen die Gelder langfristig frei machen, so dass diese von der Wiege bis zur Bahre reichen.

    Und wer dann nicht selbst einmal In Zukunft Opfer wird -siehe auch unter POLITIKVERSAGEN.net - hat in seinem Leben Glück gehabt nicht zum "falschen Zeitpunkt am falschen Ort" gewesen zu sein.

    Wer sich jetzt noch nicht wundert, den wird das Wunder früher oder später einholen und überraschen.Das Schlimmstenfalls seine Frau, Kinder, Verwandte, Angehörige, Freunde oder Bekannte.

    Was so alles in der letzten Zeit im Lande passiert ist, kann man zusammenfassend unter Politikversagen lesen. Die Zusammenfassung wird mit Links an die entsprechenden regionalen Tagesanzeiger weiterleiten. Die bekannten Printmedien sind bei der Erfassung der Realität nicht weiter wie unsere Politiker.

    Gerne sollte sich jeder unter POLITIKVERSAGEN informieren und seine Meinung über die gegenwärtige Entwicklung im Land machen können.

    Die bekannten Printmedien berichten lieber über eine Fall Amri ein Jahr lang ohne dass sie anscheinend wissen, wie viele Opfer es täglich sind die überfallen, vergewaltigt, schwer verletzt und auch getötet werden.

    Diese Anzahl der Verbrechen lässt den Fall Amri -so schlimm es auch ist- wie Peanuts erscheinen.

    Die letzten Beiträge im Politikversagen werden so manchen die Augen der brutalen und perversen Realität in unserem Land öffnen.

    Er hätte das gedacht?


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%