Islamisten
Terroralarm: Großrazzia in Berlin

Die Berliner Polizei ist mit einer großangelegten Razzia gegen islamistische Terror-Verdächtige vorgegangen. In der ganzen Stadt seien seit 6.00 Uhr Wohnungen „im Umfeld gewaltbereiter Islamisten“ durchsucht worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.
  • 0

HB BERLIN. Hintergrund sei ein Ermittlungsverfahren wegen des Besuchs von Ausbildungslagern für islamistische Terroristen. „Konkrete Anschlagspläne der Gruppierung sind nicht bekannt“, sagte der Sprecher.

Die Polizei wollte einen Bericht des Internetportals „bild.de“ zunächst nicht bestätigten, wonach es sich bei der Gruppe um tschetschenische Islamisten handele. Auch die genannte Zahl von 28 durchsuchten Wohnungen wurde nicht bestätigt. Die Größenordnung stimme aber, sagte ein Polizeisprecher.

Eine Sprecherin von Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) sagte: „Es gibt nichts, was auf einen Anschlag in Deutschland hinweist.“ Mit der kürzlich veröffentlichten Terrordrohung per Video, wegen der die Sicherheitsvorkehrungen in Deutschland erhöht wurden, habe die Razzia nichts zu tun. Zuständig seien Staatsanwaltschaft und Polizei.

Kommentare zu " Islamisten: Terroralarm: Großrazzia in Berlin"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%