Italien verweigerte Aufnahme
Bootsflüchtlinge bitten Deutschland um Asyl

Seit drei Wochen sitzen 37 Afrikaner auf einem Schiff der Hilfsorganisation Cap Anamur vor Sizilien fest. Italien lässt sie nicht einreisen, jetzt haben sie Deutschland um Hilfe gebeten.

HB BERLIN. Die seit drei Wochen auf dem Schiff der Hilfsorganisation Cap Anamur vor Sizilien festsitzenden 37 afrikanischen Flüchtlinge wollen in Deutschland Asyl beantragen. Dies teilte die Organisation am Sonntag in Köln mit. Italien weigert sich, die überwiegend aus dem Sudan stammenden Menschen , die von der Organisation von einem im Mittelmeer treibenden Schlauchboot gerettet worden waren, einreisen zu lassen.

Die Menschen hätten dem Kapitän des Cap Anamur Schiffes handschriftliche Anträge übergeben, die nun an das Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge in Nürnberg weitergeleitet würden, so die Organisation.

Italien argumentiert, das Schiff habe zuerst ein zu Malta gehörendendes Seegebiet gekreuzt. Deswegen müssten die Anträge dort gestellt werden. Auch die Vereinten Nationen haben Italien bereits aufgefordert, die Flüchtlingen an Land gehen zu lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%