Jean-Claude Juncker
CDU gewinnt prominenten Wahlkämpfer

Für Europa hat Jean-Claude Juncker so manche Schlacht mit Bundeskanzlerin Angela Merkel geschlagen. Das will Luxemburgs Premier auch in Zukunft tun können – und wirbt daher für die CDU im Bundestagswahlkampf.
  • 45

BerlinLuxemburgs Premier Jean-Claude Juncker will im Bundestagswahlkampf für die CDU von Kanzlerin Angela Merkel werben. „Man hat mich bereits gebeten, und ich habe bereits zugesagt“, sagte der Christdemokrat dem Magazin „Der Spiegel“. Vor kurzem habe er mit der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) Termine vereinbart. Er fühle sich Merkel und der CDU verbunden.

„Davon abgesehen, würde ich im deutschen Wahlkampf mit ein paar Vorurteilen aufräumen“, sagte der frühere Eurogruppen-Chef. „Es ist ja in Deutschland eine sehr verbreitete Sicht, dass nur die Deutschen dem Zweiklang von Solidarität und Solidität verpflichtet sind.“ Gegen Luxemburg habe die EU-Kommission nie ein Verfahren wegen eines exzessiven Etatdefizits eröffnet, gegen Deutschland aber schon.

Juncker betonte die weiterhin große Bedeutung der europäischen Integration. „Wer glaubt, dass sich die ewige Frage von Krieg und Frieden in Europa nie mehr stellt, könnte sich gewaltig irren. Die Dämonen sind nicht weg, sie schlafen nur“, sagte er mit Blick auf frühere Kriege in Bosnien und im Kosovo.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Jean-Claude Juncker: CDU gewinnt prominenten Wahlkämpfer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • dann bleibt nur noch die AfD. Denn Juncker ist ausgesprochen unglaubwürdig. Er ist für die Eurokrise mitverantwortlich.

  • Dieser Lügner aus Luxemburg wird der Union Stimmen kosten. Der hat sich in Deutschland nicht einzumischen. Pfui Teufel!

  • Zitat aus Spiegel : "Wer glaubt, dass sich die ewige Frage von Krieg und Frieden in Europa nie mehr stellt, könnte sich gewaltig irren. Die Dämonen sind nicht weg, sie schlafen nur", sagte Juncker.

    Hier hat der Fluncker mal Recht :

    Es wird nicht mehr lange dauern, da werden die hungrigen und mittellosen Südländer Brüssel belagern.....und in Brand stecken !

    Und dann holen wir auch unsere Lügenpolitiker.....auch aus Lateinamerika !

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%