Jean-Claude Juncker CDU gewinnt prominenten Wahlkämpfer

Für Europa hat Jean-Claude Juncker so manche Schlacht mit Bundeskanzlerin Angela Merkel geschlagen. Das will Luxemburgs Premier auch in Zukunft tun können – und wirbt daher für die CDU im Bundestagswahlkampf.
45 Kommentare
Jean-Claude Juncker will für Angela Merkel werben. Quelle: Reuters

Jean-Claude Juncker will für Angela Merkel werben.

(Foto: Reuters)

BerlinLuxemburgs Premier Jean-Claude Juncker will im Bundestagswahlkampf für die CDU von Kanzlerin Angela Merkel werben. „Man hat mich bereits gebeten, und ich habe bereits zugesagt“, sagte der Christdemokrat dem Magazin „Der Spiegel“. Vor kurzem habe er mit der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) Termine vereinbart. Er fühle sich Merkel und der CDU verbunden.

„Davon abgesehen, würde ich im deutschen Wahlkampf mit ein paar Vorurteilen aufräumen“, sagte der frühere Eurogruppen-Chef. „Es ist ja in Deutschland eine sehr verbreitete Sicht, dass nur die Deutschen dem Zweiklang von Solidarität und Solidität verpflichtet sind.“ Gegen Luxemburg habe die EU-Kommission nie ein Verfahren wegen eines exzessiven Etatdefizits eröffnet, gegen Deutschland aber schon.

Juncker betonte die weiterhin große Bedeutung der europäischen Integration. „Wer glaubt, dass sich die ewige Frage von Krieg und Frieden in Europa nie mehr stellt, könnte sich gewaltig irren. Die Dämonen sind nicht weg, sie schlafen nur“, sagte er mit Blick auf frühere Kriege in Bosnien und im Kosovo.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

45 Kommentare zu "Jean-Claude Juncker: CDU gewinnt prominenten Wahlkämpfer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • dann bleibt nur noch die AfD. Denn Juncker ist ausgesprochen unglaubwürdig. Er ist für die Eurokrise mitverantwortlich.

  • Dieser Lügner aus Luxemburg wird der Union Stimmen kosten. Der hat sich in Deutschland nicht einzumischen. Pfui Teufel!

  • Zitat aus Spiegel : "Wer glaubt, dass sich die ewige Frage von Krieg und Frieden in Europa nie mehr stellt, könnte sich gewaltig irren. Die Dämonen sind nicht weg, sie schlafen nur", sagte Juncker.

    Hier hat der Fluncker mal Recht :

    Es wird nicht mehr lange dauern, da werden die hungrigen und mittellosen Südländer Brüssel belagern.....und in Brand stecken !

    Und dann holen wir auch unsere Lügenpolitiker.....auch aus Lateinamerika !

  • @ zappenduster

    "Ein Grund mehr die CDU-SED nicht zu wählen."

    Wählen? HAHAHA, ich lach' mich schlapp.

    Wer glaubbt denn noch, daß Wahlen irgendetwas bewirken? Sie sind doch nur Fassade, genau wie in der DDR. Wenn Sie die Blockparteien (SPD/Grüne/FDP) "wählen", ändert sich geradem mal überhaupt nichts, außer das andere unser Steuergeld verprassen.

  • Ausgerechnet dieser Brandstifter?

    Gefunden in einem PARDON-Heftchen aus dem Jahre 1973 - trifft aber zu 100% auf EU und CDU zu:

    "Als die Ratte merkte, dass ihr Schiff zu sinken begann,
    verliess sie es,
    So hatten es schon alle Ratten vor ihr gemacht.
    Da war sie konservativ.
    Wir dagegen sind progressiv. Wir bleiben."

  • Nun ja ,so ein "Wahlhelfer" paßt ausgezeichnet.Er hat seine Glaubwürdigkeit ausreichend unter Beweis gestellt:
    Originalton Juncker :"Wenn es ernst wird M U S S man lügen"
    Das qualifiziert ihn hervorragend.Es gibt keinen Besseren.

  • !

  • Für Juncker ist Münchhausen ja geradezu ein Kosename. Der Mann hat seit Jahren nicht ein einziges wahres Wort gesagt, Lügen, Lügen nichts als Lügen. Juncker lügt, wenn er nur den Mund aufmacht. Aber halt, da fällt mir allerdings ein .... deswegen passt er dann wohl doch perfekt in den CDU Wahlkampf der anderen Lügenbarone

  • @ PikAs
    @ Magrit117888

    nun hat "Willi" eine berechtigte Frage an PikAs gestellt; und PikAs ist nicht in der Lage uns von seinen Rechenkünsten zu überzeugen.

    Ein "KonstatiWerle" hat an Magritt interessante Fragen zu ihren Beiträgen gestellt; keine Reaktion.

    Für mich heisst das, das hier Leute Behauptungen ohne Sinn und Verstand in den Raum stellen und bei kritischen Nachfragen in Deckung bleiben. Naja, ist halt die übliche Vorgehensweise von Denunzianten.

  • @Falk
    So langsam hat man den Eindruck, die gesamte EU ist zum "Cabinett des Doktor Caligari" mutiert.
    Pfleger (Politiker) und ihre Irren (Bevölkerung) wobei die Pfleger die eigentlichen Irren sind und die Bevölkerung langsam aus ihrer Sedierung aufwacht und sich überlegt wie sie die tatsächlichen Irren ins Zwangsbett schnallen kann.
    Wahl ist im September.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%