Justiz
Pfahls aus dem Gefängnis entlassen

Reichlich ein Jahr nach seiner Verhaftung in Paris ist der wegen Vorteilsnahme und Steuerhinterziehung verurteilte Ex-Rüstungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls aus dem Gefängnis entlassen worden.

HB AUGSBURG. Die Leiterin der Augsburger Justizvollzugsanstalt, Zoraida Maldonado de Landauer, sagte, der 62 Jahre alte Pfahls habe die Einrichtung am Morgen verlassen. Auf einer Pressekonferenz erklärte Pfahls am Donnerstagvormittag, er wolle sich eine kleine Wohnung mieten, seine Familie treffen und nach einem Beruf Ausschau halten. Er wolle nicht einmal "andeutungsweise den Sozialkassen zur Last fallen". Seine jahrelange Flucht nannte Pfahls die "größte Eselei" seines Lebens.

Der frühere CSU-Politiker war vom Augsburger Landgericht Mitte August zu 27 Monaten Haft verurteilt worden. Weil die Auslieferungshaft in Frankreich und die Untersuchungshaft in Deuschland voll angerechnet wird, setzte das Landgericht den Haftbefehl gegen ihn gegen Auflagen außer Vollzug. Begründet wurde die Strafmilderung damit, dass weder Flucht- noch Verdunklungsgefahr bestehe. Pfahls darf Deutschland nur mit gerichtlicher Genehmigung verlassen, muss sich umgehend einen Wohnsitz suchen und wöchentlich bei der Polizei melden.

Seine Revision gegen das Urteil zog Pfahls inzwischen zurück. Wie das Landgericht mitteilte, ist damit damit amtlich, dass ein Mitglied der Regierung Helmut Kohl korrupt gewesen sei und das Schmiergeldsystem des Waffenlobbyisten Karl-Heinz Schreiber bestanden habe. Der ehemalige Staatssekretär unter der CDU-FDP-Regierung Kohls gestanden, von dem nach Kanada geflüchteten Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber für Rüstungsgeschäfte rund zwei Millionen Euro Schmiergeld angenommen und nicht versteuert zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%