Kabinettsumbildung geplant
Schröder setzt auf Kanzler-Bonus

Die SPD-Strategie für den bevorstehenden Wahlkampf steht: Bundeskanzler Schröder sucht seine Rettung in der Personalisierung und will mit seinem Image als Staatsmann punkten. Zudem kündigte er an, nach einem Sieg sein Kabinett umbilden zu wollen. Auch seine wichtigsten Minister stehen auf der Abschussliste.

HB BERLIN. „Ich habe nicht vor, das Kabinett in den nächsten vier Monaten - und sehr viel mehr werden es nicht sein - noch einmal umzubilden. Ich werde dann aber ein neues bilden“, sagte Gerhard Schröder in einem vorab veröffentlichten Interview der „Zeit“. Als Kandidaten, die bei einer Umbildung der Regierung ihr Amt verlieren könnten, waren wiederholt Finanzminister Hans Eichel und Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (beide SPD) genannt worden.

Im Wahlkampf setzt Schröder auf den Kanzler-Bonus. In Umfragen lag er in der Beliebtheitsskala zuletzt deutlich vor einer möglichen Kanzlerkandidatin Angela Merkel. Zu dieser Strategie passt auch die plötzliche Distanzierung zum grünen Koalitionspartner. „Ich glaube, wir tun gut daran, eine sehr personalisierte Auseinandersetzung zu führen, die auf die beiden Spitzenleute zugeschnitten werden wird“, sagte Schröder der Zeitung.

Schröder erklärte, dass seine Partei auch mit Blick auf das bisherige Regierungsbündnis mit den Grünen einen einen eigenständigen Wahlkampf führen werde. Im Wahlkampf versuche jeder so viele Wählerstimmen wie möglich zu gewinnen, das sei eine Selbstverständlichkeit. Sein Ziel sei es, dass die SPD stärkste Partei werde. Er bereite sich auf einen argumentativen Wahlkampf vor und nicht auf einen, der sich in Negativfloskeln erschöpfe.

Der Kanzler kündigte weiter an, dass es keinen Wechsel der Regierungspolitik im Wahlkampf geben werde: „Klar ist, dass unsere Politik fortgesetzt wird“, sagte er. Dabei gehe es unter anderem um krisenfeste Sozialsysteme und außenpolitisches Selbstbewußtsein. Andere Themen seien Gleichstellungs- und Frauenpolitik sowie Bildungspolitik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%