Deutschland

Diskussion: Kommentare zu: Politiker wollen den Entertainer Stefan Raab

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Argumente sind gefragt. Sie haben einen Hinweis? Sie haben eine Meinung – wie bitte, sogar eine andere? In dieser Kommentarspalte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Andere Leser interessieren sich für Ihre Anmerkungen, vor allem dann, wenn Sie einen eigenen Blickwinkel mitbringen. Handelsblatt Online ist dafür die Plattform. Unser Anliegen ist es, dass es dabei inhaltlich, aber nicht persönlich zu Sache geht, meinungsfreudig, aber nicht bis ins Extreme. Dafür stehen unsere Moderatoren zur Verfügung. Sie greifen spätestens dann ein, wenn es unsachlich wird. Unser Moderatorenteam ist wochentags von 7.30 bis 21 Uhr dabei, in dieser Zeit können Sie kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind.

Darüber hinaus bitten wir Sie, sich nicht hinter einem Pseudonym zu verstecken. Beteiligen Sie sich mit Ihrem richtigen Vor- und Nachnamen an der Diskussion – so wie auch wir Redakteure mit unseren Namen für das einstehen, was wir veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Bleiben Sie fair!


Oliver Stock
Chefredakteur Handelsblatt Online
Ausrufezeichen

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette.

Unsere Inhalte sind grundsätzlich nur für den Zeitraum von bis zu sieben Tagen nach Erscheinen kommentierbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unserer Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

  • 10.02.2013, 09:37 Uhrlensoes


    Politiker wie Stoiber haben sich schon immer gerne geistig entkleidet. Warum nicht ?. Politik ist schon lange zu einer Pro7/Sat1 Peepshow verkommen.

  • 10.02.2013, 10:11 UhrLuftpumpe_Stoiber

    Raab passt super zu diesen Polit Clowns u. Luftpumpen.

  • 10.02.2013, 10:17 UhrHagen_von_Tronege

    Zuerst denkt man ja "Warum hat Herr Stoiber nicht einen Rollmops gegen den Faschingskater gegessen" - üblicherweise lässt der Schmerz dann nach.

    Dann muss man aber dem Foristen lensoes zustimmen: dümmer als bei den GEZ-Medien kann es nicht werden. Als Beirat bei Pro7 weiß der listige Herr Stoiber das - er saß ja auch lange im Aufsichtsrat bei der GEZ.

  • 10.02.2013, 10:33 UhrChemnitzwolf

    Das ganze Polittheater braucht auch einen Vortänzer wie jeder Zirkus einen Zirkusdirektor und Clowns braucht.
    Leider sind wilde Tiere nicht mehr im Zirkus erwünscht. Eine Meute hungriger Tiger oder Löwen wären angebracht um Abhilfe zu schaffen und das Polittheater zu beenden.

  • 10.02.2013, 10:33 UhrDagmarK

    Ich glaube nicht, das Stoiber sich mit dieser Idee durchsetzen kann. Raab ist nicht der Mensch, der nur "artige" und vorher genehmigte Fragen stellt.

    Und eine Frau Merkel, die nicht antworten will wenn ihr eine Frage nicht passt, damit wird Raab auch nicht klar kommen.

  • 10.02.2013, 10:38 UhrOtternase

    Lächerlich. Warum nicht gleich die Tele Tubbies? Stoiber zeigt mal wieder wessen Brot er verspeist.

  • 10.02.2013, 10:58 UhrLudwig500

    Völlig egal, wer dieses Scheinduell moderiert. Darin, dass wir Deutschen bis zum Umfallen für den Erhalt einer Währung schuften müssen, sind sich beide Kandidaten einig. Leider werden 80% der Bevölkerung ihre Stimme wieder an die beiden Volksverräterparteien oder deren mehrheitsbeschaffende Anhängsel verschenken.

  • 10.02.2013, 11:23 UhrMoika

    Vielleicht soll Raab in Wirklichkeit ja nur eine Büttenrede halten. Karneval ist eben immer und überall....

    • 10.02.2013, 12:56 Uhrotto936

      Merkel und Steinbrück sollten je ein e Büttenrede halten - am besten mit Narrenkappe. Auf dem Hintergrund dieser Rede wird dann abgestimmt.
      Oder die Kandidatenrunde wird um Frau Wagenknecht erweitert - zum flotten Dreier.
      Dann werden vielleicht Fragen mit Inhalt gestellt, richtige Antworten gegeben und nicht nur vorgestanzte Phrasen dem Publikum aufgetischt.

      Natürlich werden das Steinbrück und Merkel nicht zulassen - sie wissen beide warum.

  • 10.02.2013, 11:26 Uhrkarstenberwanger

    Ein schäbiges Spiel korrupter MAfiastrukturen die dem Volk irgendwie weiter beibringen müssen dass man sie bitte weiter akzeptieren soll, der Schein soll weiterhin gewahrt werden weil man merkt dass das komplette Lügenkonstrukt unserer Politik aller PArteien, so langsam bröckelt. Jetzt soll sogar ein Raab her....

    Ich hoffe der Michel wacht auf so langsam...

  • Die aktuellen Top-Themen
Israels neuer Präsident: Reuven Rivlin, der freundliche Falke

Reuven Rivlin, der freundliche Falke

Mitten in der Nahost-Krise übernimmt ein rechter Hardliner die israelische Staatspräsidentschaft von Schimon Peres. Doch der Neue macht auch Hoffnung, schließlich gilt er als „Verfechter der Demokratie“.

Warnung vor Islamisten-Angriff: Terroralarm in Norwegen

Terroralarm in Norwegen

Eine Terrordrohung beunruhigt Norwegen. Islamistische Kämpfer sollen einen Angriff planen, und zwar bald. Die Regierung sieht eine ernste Gefahr. Sie warnt öffentlich. Das soll die Terroristen abschrecken.

Ukraine/Russland-Krise: Experte kritisiert Forderungen nach WM-Boykott

Experte kritisiert Forderungen nach WM-Boykott

In der Ukraine-Krise wächst der Druck auf den Westen, härter gegen Russland vorzugehen. Viele Politiker fordern, Russland die Fußball-WM 2018 wegzunehmen. Doch an der Wirksamkeit einer solchen Maßnahme gibt es Zweifel.