Kanzler wirbt für Deutschland
Schröder fordert bei ITB zu Asienreisen auf

HB BERLIN.Mit einem Apell zur Unterstützung der südasiatischen Katastrophengebiete hat Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin eröffnet. «Die Touristen sollten die Ziele in den betroffenen Regionen nicht aus den Augen verlieren», mahnte Schröder am Freitagabend vor mehreren tausend Gästen.

Es würde die Menschen in Südasien «hart treffen», wenn Touristen nicht mehr in die Region kämen. Dort sei der Tourismus oft die einzig bedeutsame Existenzgrundlage, so der Kanzler.

Zugleich warb Schröder angesichts der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 für den Tourismusstandort Deutschland. «Made in Germany» sei auch ein Gütesiegel für das Reiseland Deutschland.

In der WM, zu der drei Millionen Fans aus aller Welt erwartet würden, sieht der Kanzler auch eine große Chance. Das Sportereignis könne einen spürbaren wirtschaftlichen Impuls bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%