Kanzleramt: Uwe Corsepius wird Chef der Europaabteilung

Kanzleramt
Uwe Corsepius wird Chef der Europaabteilung

Angela Merkel bekommt ihren Wunschkandidaten: Uwe Corsepius kehrt aus Brüssel ins Kanzleramt nach Berlin zurück. Dort soll er als Nachfolger von Nikolaus Meyer-Landrut Chef der Europaabteilung werden.
  • 0

Brüssel/BerlinUwe Corsepius, bisher Generaldirektor beim Ministerrat der EU, kehrt im Sommer ins Kanzleramt nach Berlin zurück. Das teilte der Ministerrat am Freitag in Brüssel mit. Ein Regierungssprecher in Berlin bestätigte, dass der 54-Jährige als Nachfolger von Nikolaus Meyer-Landrut Chef der Europaabteilung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wird. Zuvor hatte die „Süddeutsche Zeitung“ über den Wechsel berichtet.

Corsepius gilt als enger Vertrauter Merkels. Er hatte bereits von 2005 bis 2011 im Kanzleramt gearbeitet. Meyer-Landrut soll nach unbestätigten Berichten deutscher Botschafter in Paris werden. In einer Mitteilung des Rates schrieb der amtierende Generaldirektor: „Die deutsche Kanzlerin hat mich gebeten, nach Berlin zurückzukehren. Deshalb werde ich Brüssel nach Ablauf meines Mandats verlassen.“ Das Mandat endet am 30. Juni.

Der Spitzenbeamte arbeitete schon in den 90er Jahren unter Helmut Kohl im Kanzleramt. Unter Kanzler Gerhard Schröder (SPD) stieg er als EU-Wirtschaftsexperte weiter auf. Merkel machte ihn dann zum Chef ihrer Europaabteilung.

Er galt als Vater der „Berliner Erklärung“, die nach den gescheiterten Volksabstimmungen über eine EU-Verfassung in Frankreich und den Niederlanden zum Vertrag von Lissabon führte.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kanzleramt: Uwe Corsepius wird Chef der Europaabteilung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%