Kapitalismusdebatte
Historiker Wolffsohn empört die SPD

Die Äußerungen des Historikers Michael Wolffsohn zur Kapitalismusdebatte haben in der SPD für großes Aufsehen gesorgt. Wolffsohn hatte den „Heuschrecken“-Begriff des Parteivorsitzenden Müntefering mit der antijüdischen Hetze der Nazis verglichen. Auch der Zentralrat der Juden nennt den Vorwurf "absurd".

HB BERLIN. Ohne Müntefering zu erwähnen, hatte sich Wolffsohn in einem Zeitungsbeitrag auf dessen Vergleich von Finanzinvestoren mit Heuschrecken bezogen. 60 Jahre nach Kriegsende würden wieder Menschen mit Tieren gleichgesetzt. „Das sind Vokabeln aus dem Wörterbuch des Unmenschen“, erklärte Wolffsohn.

Der Historiker forderte Müntefering auf, sich für seinen Vergleich von Unternehmern mit Heuschrecken zu entschuldigen. „Herr Müntefering muss sich entschuldigen und muss das schleunigst berichtigen. Seine Kapitalismuskritik kann er fortsetzen, aber nicht mit diesen Sprachbildern“, sagte er der „Financial Times Deutschland“. Der SPD-Chef müsse sich entschuldigen „nicht zuletzt bei allen, die vom Nationalsozialismus betroffen sind und die eine echte Vergangenheitsbewältigung in Deutschland wollen“.

Die nordrhein-westfälische SPD bewertete Wolffsohns Äußerungen als „unglaubliche Entgleisung“. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, sagte, es sei absurd, Müntefering und der SPD Antisemitismus zu unterstellen.

Der bayerische CSU-Landtagsfraktionschef Joachim Herrmann verteidigte indes auch Wolffsohns frühere Aussagen. Er habe "durchaus Verständnis", sagte er. Auch der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Christian Schmidt, stellte sich vor Wolffsohn: "Wie man in den Wald schreit, so hallt es zurück", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung".

Auch Ex-Industrie-Chef Henkel scheute in seiner Kritik an Müntefering nicht vor Nazi-Vergleichen zurück. Im Nachrichtensender N24 bezog er in seine Kritik die Gewerkschaftszeitung „metall“ ein, die in einem Artikel amerikanische Investoren als blutsaugende Insekten darstelle.

„Diese Begleitmusik - vor allem aus der IG Metall, aber auch von Herrn Müntefering selbst - der Begriff „Heuschrecken“ - der erinnert nicht nur mich, sondern auch andere an die Propaganda im Dritten Reich“, sagte Henkel.

Seite 1:

Historiker Wolffsohn empört die SPD

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%