Karnevalsrede kopiert: Wenn's lustig wird, fällt Merz nichts ein

Karnevalsrede kopiert
Wenn's lustig wird, fällt Merz nichts ein

Friedrich Merz gilt als brillianter Rhetoriker. Allerdings: Wenn's lustig werden soll, gehen dem CDU-Politiker offenbar die Ideen aus. Denn die Rede, mit der er sich 2006 für den Karnevalsorden wider den tierischen Ernst bedankte, ist größtenteils abgeschrieben. Böse Zungen könnten nun behaupten: Merz' eigene Gags passen auf einen Bierdeckel.

AACHEN. Die Bundeswehr abschaffen, Mecklenburg-Vorpommern abstoßen und das Elsass zurückkaufen: Als Ritter in strahlend weißer Rüstung und mit radikalen Ideen nahm CDU-Finanzexperte Friedrich Merz am Samstag in Aachen den Karnevalsorden wider den tierischen Ernst entgegen. Ausgezeichnet wurde er unter anderem für die Idee einer Steuererklärung auf Bierdeckeln. In seiner Dankesrede aus dem Aachener Narrenkäfig teilte der Unionspolitiker reichlich aus. Unter anderem traf es Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Edmund Stoiber.

Allerdings: Jetzt kam heraus, dass Merz die eigenen Ideen für seinen humorigen Auftritt scheinbar fehlten. Der Politiker soll Teile seiner Karnevalsrede als neuer Ordensritter abgeschrieben haben. Der Originaltext stammte aus dem Internet-Satiremagazin "zyn.de". Der Aachener Karnevalsverein (AKV) bestätigte entsprechende Zeitungsberichte. Eine AKV-Sprecherin erklärte: „Daran gibt es nichts zu rütteln. Aber das macht die Rede nicht schlechter.“ Der AKV sehe den Unterhaltungswert der Merz-Rede, "und der war hervorragend". Merz hatte noch vor einer Woche erklärt, dass er seine Rede "natürlich selber" schreibe.

Er habe nicht gewusst, dass der Text bereits veröffentlicht war, erklärte Merz am Montag im Westdeutschen Rundfunk (WDR). "Aber selbst wenn ich es gewusst hätte: Es gibt keine Rede auf dieser Welt, in der alles neu ist."

 Die Karnevalsrede von Friedrich Merz

Der zur Rede stehende Text ist laut "Aachener Zeitung" und "Aachener Nachrichten" ein fiktives Interview mit dem ehemaligen Siemens-Chef Heinrich von Pierer, der als Bundeskanzler 2010 auf seine Sanierungserfolge für Deutschland zurückblickt. Die Satire wird im Internet ständig aktualisiert.

 Die Vorlage des Satiremagazins

Seite 1:

Wenn's lustig wird, fällt Merz nichts ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%