Kein Bezug zu Berliner Anschlag: BKA verhaftet mutmaßliches IS-Mitglied

Kein Bezug zu Berliner Anschlag
BKA verhaftet mutmaßliches IS-Mitglied

Beamte des Bundeskriminalamts wollen einen der Drahtzieher der Attentate von Paris im November 2015 gefasst haben. Eine Verbindung zu dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt soll aber nicht bestehen.
  • 2

KarlsruheDie Bundesanwaltschaft hat ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verhaftet. Der 24-jährige Marokkaner wurde am Dienstag in Niedersachsen von Polizeibeamten des Bundeskriminalamts festgenommen, wie die Bundesanwaltschaft am Mittwoch in Karlsruhe mitteilte. Ein Zusammenhang zu dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt wird in der Mitteilung nicht gezogen. Der Haftbefehl ist vom 13. Dezember.

Die Bundesanwaltschaft wirft dem Beschuldigten vielmehr vor, der Gruppe um den Drahtzieher der Pariser Anschläge von November, Abdelhamid Abaaoud, angehört zu haben. Der 24-Jährige soll zwischen Oktober 2014 und Frühjahr 2015 konspirative Wohnungen in der Türkei und Griechenland gesichert haben.

Den Ermittlern zufolge war er zudem in die Planungen und Vorbereitungen eines Anschlags im ostbelgischen Verviers beteiligt. Dort hatte die Polizei im Januar 2015 bei einem Anti-Terror-Einsatz zwei mutmaßliche Islamisten erschossen. Auch nach seiner Einreise nach Deutschland im Mai 2015 soll sich der 24-Jährige für weitere Anweisungen bereit gehalten haben.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kein Bezug zu Berliner Anschlag: BKA verhaftet mutmaßliches IS-Mitglied"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • IS verhaftet. Wie kann man nur gegen die persönlichen Gäste der Frau Merkel so vorgehen. Sie hat doch befohlen " Papiere vernichten bzw. fäschen und sich mehrmals anmelden. Ausweisung gibt es nicht, aber dafür Weiterzahlung.

  • "Herr Josemin Hawel"
    "Und immer nur geht alles gegen Merkel. Ich finde, dass Handelsblatt sollte etwas gegen krude Propaganda und auch Textmüll wie den von Hoffmann unternehmen."

    Das ist ja wohl unerhört.
    Da gibt man sich täglich von morgens bis abends die Mühe jeden Artikel,aber auch wirklich jeden zu kommentieren, und zu vielen Themen der Artikel habe ich wirklich keine Ahnung, dann wird man auch noch beschimpft.
    Dabei kläre ich die Leute doch nur über Putin und Trump auf, zwei echte Kerle.
    Wo wir mit unserem sprechenden Hosenanzug hingekommen sind sieht man ja wohl aktuell.
    Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%