Kein Rückzug
Märkische CDU hält zu Schönbohm

Die Brandenburger CDU-Spitze hält zu ihrem Landesvorsitzenden Jörg Schönbohm, der wegen seiner umstrittenen Thesen über einen Werteverfall in Ostdeutschland seit Wochen kritisiert wird. Die Landes-CDU reagierte auf einen "Spiegel"-Bericht, wonach der brandenburgische Innenminister auch innerparteilich unter Druck geraten sei.

dpa POTSDAM. Dem Magazin zufolge planen führende Christdemokraten bereits für die Zeit nach Schönbohm. Die märkische CDU dementierte den Bericht. "Die Meldung ist eine Ente", sagte Generalsekretär Sven Petke.

Rückendeckung erhielt der Innenminister von Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns. Junghanns sagte im dpa-Gespräch, die Diskussion in der Sache sei wichtig, doch richte sich die derzeitige Auseinandersetzung zunehmend allein gegen Schönbohm als Person. Die Debatte nehme "zuweilen geschmacklose Formen", sagte er. Schönbohm habe sich für seine Äußerungen entschuldigt und stehe dazu.

Vor dem Hintergrund der neunfachen Kindstötung in Brandenburg hatte Schönbohm gesagt: "Ich glaube, dass die von der SED erzwungene Proletarisierung eine der wesentlichen Ursachen ist für Verwahrlosung und Gewaltbereitschaft." Dem "Spiegel" zufolge soll Schönbohm nach der Bundestagswahl den Parteivorsitz aufgeben. Das Magazin stützt sich nach eigenen Angaben auf Informationen aus der Parteispitze. Als mögliche Nachfolgerin werde Wissenschaftsministerin Johanna Wanka gehandelt.

Thomas Lunacek, Fraktionsvorsitzender im Landtag, hält den Bericht für "Unsinn". "Jörg Schönbohm leistet viel für Brandenburg und wir haben gemeinsam wichtige Aufgaben zu erfüllen, um Brandenburg voranzubringen", sagte er. Der stellvertretende Landesvorsitzende Michael Schierack betonte, es gebe keine Nachfolge-Diskussion für Schönbohm. "Ich kenne diese Diskussion nicht. Wir konzentrieren uns auf den Wahlkampf und wollen gewinnen."

Die Brandenburger CDU liegt nach einer Umfrage derzeit nur noch bei 21 Prozent. Schönbohm will bis Frühjahr 2009 CDU-Landeschef bleiben. Gewählt ist er bislang bis 2007.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%