„Keine befriedigende Lösung“
TV-Duell: Wenn Radiofans das Nachhören haben

Eine komplexe Rechtslage ist der Grund, weshalb Radiofans nicht in den Genuss kommen werden, das TV-Duell der Kanzlerkandidaten am Sonntagabend in der Audiofassung zu verfolgen. Übertragen wir des dennoch - aber erst mit einem Tag Verspätung.

HB BERLIN. Am Montagabend werde das Duell im Deutschlandradio gesendet, sagte der Intendant des Deutschlandradios, Willi Steul, am Freitag der dpa in Berlin. „Wir senden, können es aus rechtlichen Gründen leider jedoch nicht als direkte Live-Übernahme des TV-Tones tun.“ Dies sei zwar keine befriedigende Lösung. „Es ist jedoch das beste Angebot, das wir unseren Hörerinnen und Hörern angesichts der komplexen Rechtslage machen können.“

Der politische Schlagabtausch zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier wird am Sonntagabend in ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Phoenix übertragen. Die Privaten hatten eine parallele Radio-Ausstrahlung abgelehnt. Steul meinte: „Es gibt Scharmützel, die muss man führen, obwohl man die Schlacht nicht gewinnen kann. Dann ist beim nächsten Mal die Gefechtslage verbessert.“ Die Diskussion trage wesentlich zur Meinungsbildung bei und müsse allgemein und live zugänglich sein.

Für Montagabend plant das Deutschlandradio auf seinen Mittel- und Langwellenfrequenzen fast drei Stunden politische Auseinandersetzung am Stück. Zunächst kommt die 90 Minuten lange Aufzeichnung des Kanzlerkandidatenduells vom Vortags. Danach folgt live die 75 Minuten lange ARD-Diskussion der Spitzenkandidaten der Opposition, Guido Westerwelle (FDP), Oskar Lafontaine (Die Linke) und Jürgen Trittin (Grüne). Das TV-Duell am Sonntag wird mit Analysen begleitet. Eine entsprechende Mitteilung sollte am Freitagnachmittag im Intranet des Senders verbreitet werden.

Merkel und Steinmeier stellen sich außerdem am 15. und 16. September in getrennten Radiosendungen den Fragen vor allem junger Hörer. Neun „junge Radios“ der ARD - von Fritz vom rbb über MDR Sputnik bis NJoy - schalten ihr Programm für jeweils eine Stunde für einen Kanzlercheck für die Bundestagswahl am 27. September zusammen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%