Keine Kandidatur bei Bundestagswahl
CDU entscheidet sich gegen Metzger

Der ehemalige Grünen-Politiker Oswald Metzger wird nicht für die CDU bei der Bundestagswahl im Herbst nächsten Jahres kandidieren. Knapp 1000 CDU-Delegierte des Wahlkreises Biberach entschieden sich in der Nacht zum Mittwoch gegen Metzger. In einer Stichwahl unterlag der 53-Jährige mit 398 Stimmen dem Biberacher Kreisvorsitzenden Josef Rief, der 552 Stimmen erhielt.

HB BIBERACH. Seine anderen drei Gegenkandidaten hatte Metzger in zwei vorangegangen Wahlgängen hinter sich gelassen. Metzger hatte seine Chancen, nominiert zu werden, immer bei 50:50 gesehen.

Der 53-jährige Metzger hatte Ende November 2007 die Grünen nach gut 20 Jahren Mitgliedschaft verlassen, weil er deren Kurs vor allem in der Wirtschafts- und Sozialpolitik nicht mehr mittragen wollte. Ende März hatte er angekündigt, zur CDU übertreten zu wollen.

Seine Aufnahme in die Partei war wegen seiner nicht abgesprochenen Forderung nach der Bundestagskandidatur lange umstritten. Selbst vor der Führung der Südwest-CDU machte der Streit nicht Halt. Ende April nahm ihn der CDU-Kreisverband Biberach schließlich auf.

Metzger sagte nach der Stichwahl, dies sei kein Beinbruch. Er werde nun an seinem Buch weiterschreiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%