Keine Nullrunde Rentner können 2011 mit mehr Geld rechnen

Die Zeichen für eine bescheidene Rentenerhöhung im kommenden Jahr stehen gut. Die Chefin der Rentenversicherung nennt auch schon eine erste Größenordnung.
4 Kommentare
Ein Rentenbescheid liegt auf einem Tisch: Die Ruheständler können für 2011 mit einer Erhöhung rechnen. Quelle: dpa

Ein Rentenbescheid liegt auf einem Tisch: Die Ruheständler können für 2011 mit einer Erhöhung rechnen.

(Foto: dpa)

HB WüRZBURG. Die rund 20 Mio. Ruheständler können sich auf eine Anhebung um etwa 1 Prozent einstellen, kündigte die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund, Annelie Buntenbach, am Dienstag in Würzburg an. In diesem Jahr hatten sich die Rentner krisenbedingt mit einer Nullrunde zufriedengeben müssen.

Eine noch Anfang des Jahres erwartete neue Renten-Nullrunde für 2011 ist aufgrund der Konjunktur- und Einkommenserholung so gut wie ausgeschlossen. „Die Chancen für eine Rentenanpassung haben sich verbessert, die zwar nicht üppig ausfallen wird, aber höher als bislang angenommen“, sagte Buntenbach. Sie vertritt die Gewerkschaften in der Spitze der Rentenversicherung.

Wie stark die Rentenanpassung ausfällt, steht aber erst im kommenden Frühjahr fest. Erst dann liegen alle für die Berechnung erforderlichen Wirtschaftsdaten vor.

Nach den Worten Buntenbachs wird der Beitragssatz bis 2013 bei 19,9 Prozent stabil bleiben und voraussichtlich 2014 um 0,6 Punkte auf 19,3 Prozent gesenkt werden können. Die Rentenversicherung sei „finanziell gut durch die Wirtschaftskrise gekommen“.

In diesem Jahr war den West-Rentnern ein Abschlag nur durch die erweiterte Rentenschutzklausel erspart geblieben, die noch von der großen Koalition beschlossen worden war. Zwischen 2004 und 2006 hatte es sogar drei Renten-Nullrunden in Folge gegeben. 2009 - kurz vor der Bundestagswahl - hatte es die höchste Rentenerhöhung seit mehr als zehn Jahren gegeben: Im Westen waren die Ruhestandsbezüge um 2,4 und im Osten um 3,4 Prozent gestiegen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

4 Kommentare zu "Keine Nullrunde: Rentner können 2011 mit mehr Geld rechnen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • [2] tommel, richtig. Wir brauchen keine Renten-, Arbeitslosen- und Krankenversicherung, wenn wir uns auf die von Weizsäcker geforderte Subsidiarität einlassen würden. Die sieht so aus:

    http://www.bps-niedenstein.de/

    Diese Regierung verhindert das.

  • mein vorschlag wäre. ein beitrag in höhe von 6 % des Arbeitnehmereinkommens in eine kapitalfinanzierte Rentenform zu stecken und 4 % in die jetztige umalagefinanzierte Rente. Der Rentenausgleich sollte durch Umverteilung der bis jetzt bezahlten beiträge in diese 2 Systeme gleichmäßig und ausgewogen ausgeglichen werden. bei entstehenden Lücken zur Finanzierung werden halt Steuereinnahmen (z.bsp. Ökosteuer usw., eigentlich wie schon die jetzige Praxis) hergenommen. irgendwann werden die beiträge zu Umlagefinanzierung schrittweise gesenkt und die Kapitalfinanzierung bleibt bestehen. Und jeder sieht nun wirklih was er sich erarbeitet hat in den langen Jahren. Dann könnte auch die Rentenkasse in ihrer jetzigen Form als klobiger Apparat endlich abgeschafft werden. Aber die jetzigen Polithanseln trauen sich halt nicht daran, dabei gibt es solche Systeme schon lange, welche von Umlagefinanzierung auf Kapitaldeckung umstellen. Nur halt im kleineren Maße.

  • dieser aufgeblähte rentenapparat gehört abgeschafft. raus aus der umlagefinanzierung und rein in die "richtige" kapitalfinanzierte rente. rürup und riester waren doch rohrkrepierer. hier muss endlich ein ganz klarer schnitt gemacht werden, sonst stehen die jetzigen berufseinsteiger irgendwann ohne rente da, obwohl sie jahrelang knapp 10% ihres einkommens an die marode rentenkasse abgegolten haben. hier gehört endlich eine strikte änderung.

  • Da kostet der Aufwand den die Rentenvers. dannb egtreibt mehr als die Erhöhung.
    Ausfertigen der brief an die Rentner
    briefpapier,
    Arbeitszeit
    Druckerpatrone
    Umschläge
    Porto

    Das dürfte die lächerlichen 1% bei weitem übersteigen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%