Kernforderungen reduziert: Pegida erwägt Diskussion bei Günther Jauch

Kernforderungen reduziert
Pegida erwägt Diskussion bei Günther Jauch

Die Organisatoren der Pegida-Demonstrationen in Dresden wollen mit der Redaktion der Talkshow von Günther Jauch über einen Fernsehauftritt verhandeln. Bislang vermeidet das Führungspersonal den Kontakt mit den Medien.
  • 2

DüsseldorfIn einer Pressemitteilung haben die Organisatoren der Pegida-Demonstrationen angekündigt, mit einem Redakteur der ARD-Sendung „Günther Jauch“ Verhandlungen über eine Teilnahme an der politischen Talkshow zu führen. Damit würde die Führung um Lutz Bachmann und Kathrin Oertel ihre Blockadehaltung gegenüber der von vielen Anhängern geschmähten „Lügenpresse“ zumindest teilweise aufgeben. Offen blieben zunächst die Konditionen, unter denen die Vertreter der Bewegung an der Sendung teilnehmen wollen und ob sie sich einer Diskussion mit anderen Gästen stellen.

In der Mitteilung hat der Pegida-Verein zudem seine Kernforderungen von 19 auf sechs reduziert. So stehen nun unter anderen Punkten die Verschärfung der Zuwanderungspolitik, eine Pflicht zur Integration und die Beendigung der Kriegstreiberei gegen Russland im Fokus. Die Notwendigkeit des Schutzes der „christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur“ ist beispielsweise auf der neuen Liste nicht mehr vertreten.

Kommentare zu " Kernforderungen reduziert: Pegida erwägt Diskussion bei Günther Jauch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn die zu Jauch gehen, müssen sie aber aufpassen, denn Jauch lädt gerne dann solche Ultralinken ein und Grünen ein

  • Das sollten sie auch weiterhin tun, den Kontakt mit der L-Presse zu vermeiden, vor allem, wenn es sich um geistige Tiefflieger-Sendungen wie Jauch und Genossen handelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%