Kernkraft-Debatte
Alte Meiler sollen schneller vom Netz

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde aus den Reihen der Atomkraft-Freunde immer mal wieder gefordert, die deutschen Atomkraftwerke länger laufen zu lassen als zwischen Politik und Industrie vereinbart. Nun dreht Umweltminister Sigmal Gabriel den Spieß um und verlangt, „Gefährdungsreaktoren“ schneller herunterzufahren.

HB GARMISCH-PARTENKIRCHEN. Der SPD-Politiker kündigte am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen, nach der Sommerpause alle Betreiber der deutschen Meiler zu einer Gesprächsrunde einzuladen mit dem Ziel, Restlaufzeiten von alten auf neue Reaktoren zu übertragen. Das Atomgesetz sehe eine derartige Verlagerung ausdrücklich vor. In einem Deutschlandfunk-Interview sagte Gabriel zudem wörtlich: „Wir müssen von diesen Gefährdungsreaktoren weg, diesen alten Meilern“.

Die für einige alte Atomkraftwerke beantragte Laufzeitverlängerung lehnte Gabriel strikt ab. Für die Konzerne sei es zwar verlockend, die abgeschriebenen Altreaktoren länger laufen zu lassen und damit höhere Gewinnen zu machen. Dies wiege die größeren Risiken aber nicht auf. Es sei geradezu absurd, wenn Energiekonzerne wie Vattenfall, RWE oder EnBW jüngere Atomkraftwerke kürzer und ältere länger laufen lassen wollten. „Was wir machen müssen, ist genau der umgekehrte Weg: Alte Reaktoren, die uns ständig Schwierigkeiten machen, wie Brunsbüttel, wie Biblis, wie Krümmel, früher abschalten, und dafür die jüngeren Reaktoren länger laufen zu lassen.

Gabriel begrüßte, dass der Energiekonzern Vattenfall Europe nach dem Informations-Desaster um die Pannen in den Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel nun erste Konsequenzen gezogen habe. Das Unternehmen hatte sich am Montag vom Chef seiner Atom-Sparte, Bruno Thomauske, getrennt. Für Gabriel sind aber noch einige technische Fragen unbeantwortet. Auch müsse erneut mit den anderen deutschen Kernkraftwerksbetreibern über eine bessere Kommunikation nach Störfällen gesprochen werden.

Seite 1:

Alte Meiler sollen schneller vom Netz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%